Der ADAC und die Zeitschrift „Motorrad“ hat deutschlandweit 32 Motorrad-Werkstätten getestet. Platz eins und zwei ging dabei an Triumph.


Zum besten Betrieb wurde Triumph Stuttgart mit voller Punktzahl gewählt, Platz zwei ging gleich an vier Triumph-Werkstätten. Zusammen schaffen sie 314 Punkte und belegen nur ein Pünktchen hinter dem Primus.  Der britische Motorradhersteller legt traditionell viel Wert auf eine funktionierende Händlerschaft mit engagierten Vertragspartnern, die im Bereich Verkauf, Service und Wartung eine hohe Kompetenz nachweisen müssen.  Bei dem Werkstatttest wurde eine große Inspektion in Auftrag gegeben, die durch fünf Fehler „gewürzt“ war: Zu großes Spiel am Gasgriff, defekte Glühlampe für Standlicht oder Kennzeichenbeleuchtung, lose Kupplungsgriffverschraubung, der Reifenfülldruck am Hinterreifen war reduziert und der Bremsflüssigkeitsstand hinten war auf ein Minimum abgesenkt.

Der beste Betrieb der gesamten Stichprobe war Triumph Stuttgart SBF Bikes & Parts in Filderstadt. Die schwäbische Werkstatt bekam die volle Punktzahl bezüglich Technik und Service (100 Punkte). Was die Verantwortlichen fast noch mehr freute: Alle vier getesteten  Triumph-Häuser bringen es zusammen auf 314 Punkte, was dem britischen Traditionshersteller im Marken-Ranking einen fantastischen zweiten Platz beschert – gerade mal ein Punkt hinter der besten Gesamtleistung.

Video zum Werkstatt-Test auf Gaskrank TV

Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *