Der Motorradhersteller Yamaha ruft den Abenteuer-Tourer XT1200Z in die Werkstätten zurück.  Auslöser für die Rückrufaktion ist die original verbaute Top-Case Trägerplatte, die bei Verwendung eines Top-Case brechen kann.


Der Grund für das genannte Problem ist die ungenügende Stabilität der Trägerplatte, die der Belastung bei verbautem Top-Case nicht standhält. So kann es passieren, dass sich die Trägerplatte mit dem Top-Case während der Fahrt vom Fahrzeug lösen und auf die Straße fallen kann.

Betroffen ist das Yamaha-Modell XT1200Z Typ DP01mit den Fahrgestell-Nummern JYADP011000000301 bis JYADP011000004175.
Alle Besitzer der genannten Fahrzeuge werden nun gebeten, einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren. Bei dem unfreiwilligen Boxenstopp wird die Top-Case Trägerplatte gegen eine modifizierte, stabilere Version kostenlos getauscht.

Dieser Beitrag wurde unter Touring veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *