Rennstrecke Le Mans - Circuit Bugatti

Streckenplan Le Mans - Circuit Bugatti

Rennstreckenkarte: Le Mans - Circuit Bugatti

Streckenvideos

Alex Hofmann für Sport1 2014
www.sport1.de www.alex66.com
Video ansehen
David Checa Yamaha Michelin R1 GMT94
Le Mans 24H 2013, freies Training 17.09.13
Video ansehen
Onboard Alex Hofmann auf Aprilia RSV4.
2011 nach vorne gefilmt www.sport1.de
Video ansehen
Onboard mit Alex Hofmann
Mai 2010 Mit Aprilia RSV4
Video ansehen
Onboard Honda CBR 600
März 2010
Video ansehen
Le Mans - Circuit Bugatti onboard
... mit laufender Streckenskizze
Video ansehen
OnBoard
Mai 2008
Video ansehen
Onboard Circuit Bugatti
avec David PERRET
Video ansehen

Fakten / Technische Daten Le Mans

Fakten
Rundkurs Streckenlänge: ca. 4.185 Meter je nach Variante
Streckenbreite: 10 Meter
Anzahl Kurven: 10
Rechtskurven: 6
Linkskurven: 4
Fahrtrichtung: Rechts, Uhrzeigersinn
Stellplätze: Ja modernes Fahrerlager
Anzahl Boxen: Ja, Anzahl unbekannt
Tankstelle: Ja
Sanitäre Anlagen: Dusche / WC
Restaurant: Ja
Zeltmöglichkeit: Ja
Lautstärkebeschränkung: 102 dB

Infrastruktur und Wissenswertes Le Mans

Infrastruktur Le Mans ist zweifellos weltweit die bekannteste Rennstrecke der Welt. Die legendären "24 Stunden von LeMans" zählt zu den ältesten (1923) und bekanntesten Autorennen der Welt.

1966 wurde der technisch schwierigste Abschnitt zur Daue-Rennstrecke umgewandelt -es entstand die Bugatti Rennstrecke. Sie wurde um die Startgerade der 24-Stunden-Strecke herumgebaut. Start- und Zielgerade sowie die Dunlop-Kurve und die Schikane sind in die Bugatti-Strecke integriert.

Nach der Schikane geht es durch die drei Spitzkehren La Chapelle, Virage de Musée und Garage Vert, die eine nach der anderen immer enger und langsamer werden. Im hinteren Streckenabschnitt folgen dann einige schnelle Kehren bevor es in einer Zweite-Gang-Rechtskurve wieder zurück auf Start und Ziel geht.

Der Kurs ist sehr kurvenreich, anspruchsvoll und bietet guten Grip. Highspeedfreaks kommen hier nur bedingt auf ihre Kosten. Wer es aber liebt mit dem Knie den Asphalt zu streicheln ist hier an der ersten Adresse. Le Mans ist Racing pur, neben dem Nürburgring eigentlich ein "Muss" für Motorradsportler.

Die gesamte Weltelite gibt sich hier einmal im Jahr die Ehre - Fragen?

Anhänger des Motorsports kommen auch abseits der Strecke auf ihre Kosten: Im Innenbereich der Rennstrecke gibt es seit 1991 das Automobilmuseum des Départements Sarthe. Unter den mehr als 100 ausgestellten Fahrzeugen sind auch Siegerfahrzeuge des 24-Stunden-Rennens zu besichtigen, darunter ein Bentley (Sieger 1924) und ein Ferrari (Sieger 1949).

In der Fußgängerzone von Le Mans haben erfolgreiche Fahrzeugpiloten ihre Hand- bzw. Fußabdrücke hinterlassen: Sie sind auf Messingplatten im Straßenbelag bzw. an einem Brunnen angebracht.

Anfängertauglichkeit Le Mans

Anfängertauglichkeit

Der Kurs ist nicht unbedingt einfach zu lernen, und erfordert an einigen Ecken "Big Balls". Aber in diesem speziellen Fall sollte man darüber hinwegsehen.

Wer lässt sich schon die Gelegenheit entgehen auf solch einer Traditionsstrecke die ersten Erfahrungen zu sammeln? Die weltberühmte Dunlop-Kurve mit dem Dunlop-Bogen ist die Weihe für jeden Kringeldreher. Unter diesem Teil hat die gesame Weltelite schon die Gänge herunter "gesteppt".

Kontakt Le Mans

Kontakt Automobile Club de l'Ouest
Circuit des 24 Heures
F-72019 Le Mans Cedex 2

Telefon: +33 (0) 2 43 40 24 24
Telefax: +33 (0) 2 43 40 24 15
eMail: » sport@lemans.org
Homepage: » www.lemans.org

Wetter in Le Mans Cedex 2

Wettervorhersage Rennstreckenwetter
Wetter.net

Lage der Rennstrecke

Veranstalter