Rennstrecke Nürburgring Nordschleife

Streckenplan Nürburgring Nordschleife

Rennstreckenkarte: Nürburgring Nordschleife

Streckenvideos

7:15 BTG Honda CBR1000RR
November 2016
Video ansehen
Nino Pallavicini vs Murtanio Compilation
August 2016 Yamaha R1 und Yamaha R6
Video ansehen
Yamaha R6 Murtanio BTG 7:28
27. September 2016 https://www.facebook.com/Murtanio
Video ansehen
Yamaha R1 & Yamaha R6
Nino Pallavicini mit Yamaha R1 und Murtanio mit Yamaha R6 am 14.08.2016
Video ansehen
GEIL!!!!

Video ansehen
7:22,292 BTG Nino Pallavicini
Mit Yamaha R1 RN32 Mai 2016
Video ansehen
7:25 BTG Yamaha R1 RN32
Nino Pallavicini am 21.05.2016
Video ansehen
Yamaha R6 09.05.2016
https://www.facebook.com/Murtanio About 40th lap in total. My line was quite unprecise in comparison to my second lap, which was a BTG 7:55, but somehow, I was faster in this one, so I decided to upload the uncleaner and faster lap.
Video ansehen
BMW S1000RR Alpine Gang
Mit Gyro Test Feiyu-Tech April 2016
Video ansehen
Yamaha R1 2015 mit Nino Pallavicini
Oktober 2015
Video ansehen
Yamaha R6 und Gyro
24.09.2015 Tires: Metzeler M7RR; Temp: about 10°C
Video ansehen
Kawasaki
09.09.15
Video ansehen
Yamaha R6 Murtiano
09.09.2015
Video ansehen
Suzuki GSX-R 1100 8:07
27.08.2014
Video ansehen
GyroCam onbaord (wie MotoGP)
Juli 2011 mit Kawasaki ZX-10
Video ansehen
Nürburgring Nordschleife mit zwei Yamaha R1
Nürburgring Nordschleife mit zwei Yamaha R1, gefilmt von Jorund Seim (DK) der leider 2002 im Planzgarten einen tötlichen Unfall hatte.
Video ansehen
Einmal grüne Hölle bitte
Kawasaki ZX-R10
Video ansehen
Onboard Yamaha R1
Zeit: 7:26 www.bridgetogantry.com
Video ansehen
Trainingsvideo
Honda Fireblade
Video ansehen
Onboard mit Ducati Monster 1000S
Rainer "Piranha" Kopp 09.08.2010
Video ansehen
Jürgen Fuchs auf BMW S1000RR
2009
Video ansehen
Helmut Dähne auf Yamaha R1
Dähne kommentiert die onboard-Runde
Video ansehen
Nürbrugring Nordschleife onboard
Suzuki GSX-R 1000 K7
Video ansehen
OnBoard Nürburgring Nordschleife - Honda CBR 600
Nürburgring Nordschleife with honda CBR 600
Video ansehen
Helmut Dähne auf Honda RC30
Helmut Dähne auf seiner legendären Nürburgring Nordschleifen Runde mit Honda RC30.
Video ansehen
Nürburgring Nordschleife mit H. Dähne Honda CBR1000
OnBoard mit der Ring-Legende Helmut Dähne auf einer Honda Fireblade
Video ansehen
Grüne Hölle auf Ducati 916
OnBoard mit Ducati 916
Video ansehen

Rundenzeiten

# Rennstrecke / Info Meine Zeit Beste Zeit Differenz
1 willi.buchmuehlen
01.01.70, ZX-7RR
trocken
Veranstalter: MOTORRAD action team
08:27:00 08:27:00 00:00:00
2 cevin
01.01.70, Bmw 318is
10:27:00 08:27:00 +02:00:00

Fakten / Technische Daten Nürburgring Nord

Fakten
Rundkurs Streckenlänge: 20,832 Kilometer
Streckenbreite: 10 Meter
Anzahl Kurven: 73
Fahrtrichtung: Rechts, im Uhrzeigersinn
Stellplätze: Ausreichend (Fahrerlager, Parkplatz)
Anzahl Boxen: Für Touristenfahrten stehen keine Boxen zur Verfügung.
33 Boxen im Fahrerlager (nur für offizielle Veranstaltungen).
Tankstelle: Eingang Fahrerlager und in ca. 1km Entfernung vom Haupteingang.
Sanitäre Anlagen: Ja
Restaurant: Ja, direkt am Nürburgring und in der nahen Umgebung, Imbiss im Fahrerlager.
Zeltmöglichkeit: Ausreichende Möglichkeiten rund um den Nürburgring
Lautstärkebeschränkung: 98 dB

Infrastruktur und Wissenswertes Nürburgring Nord

Infrastruktur Die Nordschleife ist der legendäre Teil der Rennstrecke Nürburgring in der Eifel. Volkstümlich „Der Ring“ oder respektvoll „Die grüne Hölle“ (diesen Namen verdankt sie Jackie Stewart) genannt, gehört sie heute neben der modernen Grand Prix-Strecke und weiteren Motorsportanlagen und Freizeiteinrichtungen der Nürburgring GmbH mit den Hauptgesellschaftern Rheinland-Pfalz und Landkreis Ahrweiler.

Heute ist die eigentliche Nordschleifenrunde 20,832 Kilometer lang, hat offiziell 73 Kurven (je nach Zählweise und mit zunehmender Motorleistung sind es eher 100) und weist Steigungen von bis zu 18 % (Anstieg zwischen Caracciola-Karussell und Hohe Acht) und bis zu 11 % Gefälle (Fuchsröhre) auf. Hier nicht berücksichtigt ist der ehemalige Streckenabschnitt Steilstrecke mit 27 % Steigung, der zwar noch existiert, jedoch seit Jahren nicht mehr benutzt wurde. Die höchsten Punkte sind bei der Tribüne T13 (km 0) in Nürburg und im Streckenabschnitt Hohe Acht, der niedrigste Punkt in Breidscheid. Dazwischen liegen rund 290 m Höhenunterschied, was nicht nur Lenker schwach motorisierter Kraftfahrzeuge merken, sondern insbesondere die Radfahrer und Läufer bei der Veranstaltung Rad & Run am Ring.

Die große Popularität rührt daher, dass jedes straßenzugelassene Kraftfahrzeug, das wie bei Autobahnen erforderlich eine bauartbedingte Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h erreicht, eine Runde fahren kann. Es gelten die Straßenverkehrs-Ordnung, die Fahrzeug-Zulassungsverordnung und eine zusätzliche, überwachte Beschränkung des Schalldruckpegels auf 95 dB(A). Fahrzeuge mit roten Nummernschildern, Oldtimerkennzeichen und Fahrzeuge, die lauter als 95 dB(A) sind, dürfen die Strecke nicht befahren.

Die Nordschleife ist dabei nicht als Rennstrecke anzusehen, sondern ist öffentlicher Verkehrsraum mit dem Status einer mautpflichtigen Kraftfahrstraße mit richtungsgetrennten Fahrbahnen (eine Gegenfahrbahn existiert nicht). Es gilt somit das Rechtsfahrgebot sowie das Verbot, rechts zu überholen. Das Befahren der Ideallinie in Gegenwart anderer bleibt den Teilnehmern von Rennen und anderen geschlossenen Veranstaltungen vorbehalten. Da die Strecke nicht durch geschlossene Ortschaften führt, gilt zwar keine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung, aber im Bereich der Ein-/Ausfahrt sowie der Ortschaften Nürburg und Breidscheid wurden aus Sicherheits- und Lärmschutzgründen Tempolimits ausgewiesen. Seit einigen Jahren wird die Einhaltung der Vorschriften (mit Unterstützung der Polizei) verstärkt kontrolliert, teilweise mit einem Hubschrauber.

Der Ausbauzustand ist, abgesehen von der langen, etwa vier Fahrspuren breiten Geraden Döttinger Höhe, eher nicht mit einer Autobahn oder Kraftfahrstraße zu vergleichen, sondern mit einer kurvigen und unebenen Landstraße. Hinter jeder Kurve oder Kuppe kann ein langsames Fahrzeug, wie etwa ein Reisebus, ein Wohnmobil, ein Pkw mit Wohnwagen-Anhänger, ein Motorroller etc. mit geringer Geschwindigkeit unterwegs sein, insbesondere in den teils steilen Bergpassagen. Gleichzeitig sind jedoch viele Piloten mit guter Streckenkenntnis (oft im Besitz einer Jahreskarte) und schnellen Fahrzeugen mit Geschwindigkeiten über 200 km/h unterwegs, so dass gegenseitige Rücksichtsnahme dringend erforderlich ist.
(aus Wikipedia)

Mehr Infos: Wikipedia - Nordschleife

Anfängertauglichkeit Nürburgring Nord

Anfängertauglichkeit Das Fahren auf der Norschleife ist extrem faszinierend und macht unglaublich Spaß. Trotzdem sollte man nie vergessen: der Ring ist keine Rennstrecke wie jede andere. Im Gegenteil, das Fahren auf dem Ring birgt viele Risiken: Auslaufzonen sind kaum vorhanden, viele Stellen sind unübersichtlich, Leitplanken sind fast direkt an der Strecke, und zum Teil geht es hinter der Leitplanke steile Abhänge hinab.

Gerade für Anfänger ist der Ring sehr tückisch! "Anfänger" ist jeder, der noch nie auf der Norschleife gefahren ist - auch erfahrene Rennhasen, die schon auf vielen anderen Rennstrecken unterwegs waren!

Kenner der Norschleife sprechen davon, daß ca. 50-100 Runden notwendig sind, um den Ring einigermaßen zu kennen.

Kontakt Nürburgring Nord

Kontakt Nürburgring GmbH
Otto-Flimm-Straße
D-53520 Nürburg

Telefon: + 49 (0) 26 91 / 30 2 - 0
Telefax: + 49 (0) 26 91 / 30 2 - 155
eMail: » pr@nuerburgring.de
Homepage: » www.nuerburgring.de

Wetter in Nürburg

Wettervorhersage Rennstreckenwetter
Wetter.net

Lage der Rennstrecke

Veranstalter