Unfall: Carlos Checa vs Marco Melandri SBK-WM Phillip Island Race 1

Video Kategorien

Medien

Business


2,57 von 5 (26 Stimmen)
10.424

Video für die eigene Website


Videogröße:
x
Das Video kann auf jede Seite eingebunden werden, dazu einfach den obenstehenden Code kopieren.

Video melden

Hier kannst Du ein Video z.b. bei einem Regelverstoß melden. Gib bitte eine kurze Begründung an und ggfls. Deine Kontaktdaten.


Video bewerten


0.00

Zum Bewerten des Videos, einfach mit der Maus über die Sterne fahren und von 0.5 - 5 eine Bewertung abgeben.

Video von: SBK 2013 | vom: 24.02.2013
Homepage: http://www.worldsbk.com/

Kommentare

Ähnliche Motorrad Videos

Details: Unfall: Carlos Checa vs Marco Melandri SBK-WM...

Carlos Checa vs Marco Melandri Crash SBK-WM Phillip Island Race 1.

© Infront, 2013
Web: www.worldsbk.com/
SBK-Energy: http://energyzone.worldsbk.com
SBK-Village: http://village.worldsbk.com/
FB: www.facebook.com/sbkofficial
Twitter: www.twitter.com/sbk_official
Broadcaster: www.eurosport.de
Rennen: http://video.eurosport.de

In Lauf 1 bremste der Spanier zu spät die Honda-Haarnadel an und fuhr auf den Hinterreifen des vor ihm fahrenden Marco Melandri (BMW). Checa wurde von seiner Ducati abgeworfen und prallte rücklings auf den Asphalt. Zunächst blieb er regungslos in der Wiese legen.

Später wurde er auf einer Trage und mit Halskrause in einem Helikopter in ein Krankenhaus in Melbourne geflogen. Ersten Informationen zufolge soll sich Checa keine Knochen gebrochen haben, aber er kann sich an den Unfall nicht erinnern.

Es besteht der - noch unbestätigte - Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Da Ayrton Badovini aufgrund eines Fersenbruchs nicht fahren konnte, nahm keine Alstare-Ducati am zweiten Lauf teil.
(Text von: http://www.motorsport-total.com )

Gaskrank Video Partner



Rennstrecken Info

Rennstrecke Phillip Island - Australien

Phillip Island

Phillip Island - Australien
Phillip Island zählt zu einer der schönsten Strecken im WM-Zirkus und ist ist umgeben von einer atemberaubenden Landschaft und wunderschönen Meeresblicken. Sie ist die selbsternannte "Heimat des australischen Motorsports"