Bilster Berg Drive Resort neu auf Rennstrecken TV. Termine bereits buchbar!

Streckenskizze - Bilster Berg Drive Resort Bad Driburg

Infos zum Bilster Berg auf Rennstrecken TV
Streckenvideo auf Gaskrank TV

Im Herzen Deutschlands entsteht auf einem 84 Hektar großen ehemaligen Munitionsdepot der NATO Rheinarmee eine Aufsehen erregende Test- und Präsentationsstrecke. Ideengeber des Bilster Berg Drive Resorts ist Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff (50), Geschäftsführender Gesellschafter der gleichnamigen Unternehmensgruppe aus Bad Driburg. Unter besonderer Berücksichtigung des Testbedarfs der Automobilindustrie wurde im landschaftlich reizvollen Teutoburger Wald eine Anlage konzeptioniert, deren Herzstück ein 4,2 Kilometer langer, selektiver Natur-Rundkurs ist. Das Gesamt-Investitionsvolumen von 34 Millionen Euro rekrutiert sich zum weitaus größten Teil aus privaten Investitionen – vier Millionen Euro davon sind Fremdkapital, welches in kurzer Zeit vollständig zurück geführt wird. Öffentliche Gelder werden nicht in Anspruch genommen.

Erster Rundkurs in den alten Bundesländern seit 1932, flexible Nutzung
Herzstück des 84 Hektar großen Bilster Berg Drive Resorts ist ein 4,2 Kilometer langer, anspruchsvoller
Rundkurs, dem etwa 70 zu überwindende Höhenmeter und anspruchsvolle Streckenabschnitte à la Nürburgring-Nordschleife den typischen Charakter großer Naturstrecken verleihen. Die Strecke, deren 1,8 km lange West- sowie die 2,4 km messende Ostschleife auch unabhängig voneinander betrieben werden können, wird mit Inbetriebnahme im dritten Quartal 2012 der erste permanente Rundkurs in den alten Bundesländern seit der Eröffnung des Hockenheimrings im Jahre 1932 sein.

Starkes Experten-Team hinter dem Bilster Berg
Die Konzeption der hochwertigen Test- und Präsentationsanlage Bilster Berg obliegt dem weltweit führenden Streckenarchitekten Hermann Tilke (55) aus Aachen, dessen Büro Tilke GmbH & Co. KG für das Layout zahlreicher aktueller Formel 1-Rennstrecken verantwortlich zeichnet. Ebenso viel Benzin im Blut wie der noch bis 2009 aktive Motorsportler Tilke weist auch der Grevenbroicher Architekt Andreas Middendorf (51) auf. Der Assoziierte Partner des renommierten Düsseldorfer Büros Rhode Kellermann Wawrowski Architektur und Städtebau ist ebenfalls im Rennsport aktiv und zeichnet für die Konzeption der Gebäude verantwortlich. Während Tilke sich begeistert darüber zeigt, dass die Streckenführung des Gesamtkurses das Flair berühmter Natur-Rennstrecken wie Nürburgring-Nordschleife und Spa-Francorchamps aufnimmt, lobt Middendorf „den monolithischen Charakter der bereits bestehenden Gebäude. Sie werden verfeinert und durch neue Gebäude wie das Teststreckenzentrum, das Clubhaus oder auch das Welcome-Center ergänzt, deren Leichtigkeit die Einzigartigkeit der Anlage unterstützt.“

Der mehrfache Rallye-Weltmeister Walter Röhrl (64) aus Sankt Englmar im Bayrischen Wald, hat sich
aufgrund seines effizienten Fahrstils und seiner schier grenzenlosen Fähigkeit der Fahrzeugbeherrschung einen Namen gemacht. Der von Journalisten zum besten Rallye-Fahrer aller Zeiten gewählte Ausnahmepilot berät das Projektteam des Bilster Berges als Experte und ist „begeistert ob der unverwechselbaren Streckenführung und der durchdachten Gesamtkonzeption des Fahrtechnik-Zentrums.“

© Bilster Berg Drive Resort - Boxen, Start- Zielgerade

Walter Röhrl weiter: „Das Bilster Berg Drive Resort wird zu den authentischsten, fahrerisch anspruchsvollsten Anlagen Europas gehören. Und obwohl es eine moderne neue Strecke ist, lebt hier der Geist und die Tradition klassischer Naturstrecken weiter. Gemeinsam mit Hermann Tilke habe ich versucht, das absolute Maximum aus jedem Quadratmeter um und über den Berg herauszuholen.

Infos zum Bilster Berg auf Rennstrecken TV
Streckenvideo auf Gaskrank TV

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Gaskrank abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *