© Honda - Sofortiges Karrieende: Fonsi Nieto wird 2011 nicht in der Moto2-WM starten

Fonsi Nieto muss eine Rennfahrerkarriere beenden. Der Spanier war im Zeittraining zum Grand Prix in Indianapolis im vergangenen August gestürzt und hatte sich dabei eine schwere Fußverletzung zugezogen. Nieto erlitt damals Brüche im linken Fersenbein sowie im linken Sprungbein und musste anschließend mehrere Operationen über sich ergehen lassen.

Über fünf Monate nach dem Unfall ist der Bewegungsradius des linken Fußes nach wie vor dermaßen eingeschränkt, dass an eine Fortsetzung der Karriere nicht zu denken ist. „Ich gehe jeden Tag ins Fitnessstudio, aber nach fünf Minuten muss ich aufhören“, erklärt Nieto in einer Pressemitteilung. Der 32-Jährige verfügt zudem immer noch über nahezu kein Gefühl im Fuß.

„Ich habe das Für und Wider dieser Entscheidung in den vergangenen Tagen abgewogen, mit meiner Familie, meinen Cousins und dem Team, für das ich in diesem Jahr fahren sollte, gesprochen“, sagt Nieto. „Ich wollte keine Probleme oder Missverständnisse verursachen. Ich denke, dass sie froh waren, als ich es ihnen gesagt habe.“

„Angesichts der Gefahr, nicht alles so zu tun, wie ich möchte, ziehe ich es vor, aufzuhören – auch wenn dies eine Entscheidung ist, mit der ich für immer zurechtkommen muss“, fuhr der Spanier fort. „Ich weiß, wie ich Motorräder gefahren bin und ich bin auch mit Kato und Tomizawa gefahren. Jetzt weiß ich, dass ich mich aus dem Wettbewerb zurückziehen werde. Das ist etwas, wozu andere nicht in der Lage waren.“

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte
und Fotos auf: » www.motorsport-total.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *