Das 57. Elefantentreffen steht vor der Tür. Vom 1. bis 3. Februar veranstaltet der BVDM das Traditionstreffen in Thurmansbang-Solla im Bayerischen Wald, nördlich von Passau. Seit 25 Jahren sind die Motorradfahrer hier willkommen und feiern ein friedliches Winterwochenende im Hexenkessel von Loh.

Elefantentreffen: Die ganz besondere Atmosphäre

ElefantentreffenDas Elefantentreffen ist das bekannteste Wintertreffen für Motorradfahrer. Eine Besonderheit ist auch, dass beim Elefantentreffen auf Festzelt, Live-Musik oder sonstigen Firlefanz verzichtet wird. Hier zählen nur die Motorradfahrer, die aus der ganzen Welt in den verschneiten Talkessel strömen.

Wie sagt man? Ein Mann muss in seinem Leben einen Sohn gezeugt, einen Baum gepflanzt haben und mindestens einmal beim Elefantentreffen gewesen sein!

Pokale und Auszeichnungen gibt es natürlich für die weiteste Anfahrt, den ältesten Teilnehmer und den schönsten Eigenbau.

Zum 57. Elefantentreffen werden wieder ca. 5000 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet. Das Treffen lebt in erster Linie von seinen winterfesten Fahrern und dies schon seit über 50 Jahren. Wer ein Motorradtreffen der besonderen Art erleben will, sollte das Elefantentreffen nicht verpassen.

Dieses Jahr hat die FEMA (Organisation der Europäischen Motorradfahrerverbände) eingeladen, ihre Hauptversammlung am Rande des Elefantentreffens abzuhalten. Eine Besonderheit, zu der auch zahlreiche EU-Abgeordnete, sowie Landtags- und Bundestagsabgeordnete eingeladen sind.

Der Eintritt beträgt 20 EUR, Mitglieder des BVDM oder FEMA zahlen 12 EUR. Für Anfragen oder Infos gibt es ein Forum. Den Termin mit einer Karte findet man auch in den Gaskrank Motorradterminen 2013.

Bild: Bundesverband der Motorradfahrer e.V.

Artikel von

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *