Motorradmesse Leipzig

Zahlreiche Neuheiten werden auf der MOTORRAD MESSE LEIPZIG vom 3. bis 5. Februar Deutschlandpremiere haben.

„90 Jahre MZ“ ist das Motto einer großen Sonderschau. Von den ersten Anfängen in Sachsen in den 20er Jahren, die Epoche der „DDR“ und die Zeit nach der Wende, außergewöhnliche Exponate stellen die wechselhafte Geschichte eindrucksvoll dar.

Traditionell sind alle wichtigen Hersteller bei der ersten großen Frühjahrsmesse direkt vertreten. Die Besucher können sich aber auch über eine große Auswahl an Bekleidung und Zubehör freuen. Neben den Fachausstellern sind auch zahlreiche Clubs mit dabei. Hinzu kommt ein vielseitiges Show- und Actionprogramm.

Am BMW-Stand in Leipzig werden die neuen Maxi-Scooter mit dem 650er Zweizylinder-Motor erwartet. Die dezent weiterentwickelte S 1000 RR und einige Sondermodelle dürften ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgen.

Die Konkurrenz hat auf der Messe in Mailand eine ganze Reihe von Reise-Enduros vorgestellt, die am BMW-Standort Leipzig ins Rennen um die Gunst der deutschen Käufer geschickt werden. Triumph kommt mit der Tiger Explorer. 137 PS, Kardanantrieb und Einarmschwinge sind Details die zeigen, an welchem Vorbild sich die Briten orientieren. Honda setzt mit dem Crosstourer auf ähnliche Lösungen, der 1200er-V4 mit dem Doppelkupplungsgetriebe des Sporttourer VFR leistet hier 129 PS. Kawasaki zeigt mit der 1000er Versys eine Reisemaschine mit milder Geländeauglichkeit, die ohne Kardan auskommt.

Kawasaki die neue ZZR 1400 vor, ein Bigbike das nahe der 200PS Grenze liegt. Hier bewegt sich auch Suzuki mit der überarbeiteten GSX-R 1000 und Yamaha mit der nun mit Traktionskontrolle versehenen R 1. Ducati bringt in der 1199 Panigale den stärksten Serien-V2 aller Zeiten. 195 PS lassen das aufregend gestylte Leichtgewicht, das mit ABS nur gut 190 Kilogramm auf die Waage bringt, in der Liga der Supersportler ganz vorne mitfahren. Auf die Mittelklasse konzentriert sich KTM mit überarbeiteten Einzylindern.

Viel Bewegung ist 2012 im Segment der größeren Roller zu sehen. Piaggio bringt mit dem Beverly 350 den ersten Roller mit Antischlupfregelung Kymco kommt mit dem 700er Myroad, in dem wie in den beiden neuen BMW-Rollern ein Zweizylinder-Motor steckt. Das Fahrwerk des Myroad wird per Knopfdruck dreifach verstellt. Aprilia bringt mit dem SVX 850 den Hubraumkönig unter den Rollern. Yamaha stemmt sich mit dem neuen Tmax 500 der neu entstandenen Konkurrenz entgegen. Eine Reihe weiterer Neuheiten und alle aktuellen Modelle der genannten Marken werden in Leipzig zu sehen sein.

Deutlich größer wird 2012 der Reise- und Touristikbereich. Tourenorganisatoren, Biker-Hotels und Events bieten vielfältige Anregungen für eine interessante Saison.

Action bietet die Sportarena in Halle 3. Stuntprofis zeigen spektakuläre Tricks auf zwei Rädern. Auf der Showbühne in Halle 5 werden die aktuellen Motorräder des Jahrgangs 2012 detailliert vorgestellt. Dazu berichten zahlreiche Motorsportstars live von ihren Plänen für die bevorstehende Saison.

Den passenden Outfit präsentieren attraktive Modells mehrmals am Tag bei Modenschauen. Am Samstag findet auf dem Laufsteg die Wahl der Miss Grid Girl 2012 statt.

Rennsport-Fans können sich auf außergewöhnliche Sportgeräte und echte Raritäten freuen. Rennmaschinen aus den vergangenen Jahrzehnten sind ebenso zu bewundern wie neueste Technik.

Die Motorrad Messe Leipzig findet von Freitag, den 3. Februar, bis Sonntag, den 5. Februar statt. Die Messe ist täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Zwölf Euro kostet die Tageskarte.  Schüler,  Studenten, Behinderte  ab 50 % und AZUBI`s des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes zahlen 10,- Euro. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt. Zweiräder parken vor der Halle kostenlos.

Weitere Infos gibt es unter www.zweiradmessen.de.

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *