© Nürburgring Automotive GmbH

Einen Tag vor dem Superbike-WM-Wochenende in der Eifel, ließen Carlos Checa, Leon Haslam und Marco Melandri „ihre Muskeln“ spielen.

Bei der „kletter-Challenge“ zeigten die die sympathischen Motorrad-Sportler dass ihnen auch schwindelerregende Höhen keine Angst machen: Im Hochseil-Klettergarten des Nürburgringes bewiesen die Fahrer, dass sie nicht nur auf der Strecke waghalsige Manöver beherrschen. Selbst schwankende Stege und wackelige Hängebrücken brachten die stets am Limit fahrenden Motorradsportler nicht aus der Ruhe.

Nach der langen Sommerpause können die Hochleistungssportler den Start zum zehnten Lauf der Superbike WM auf der Nürburgring Grand-Prix-Strecke kaum erwarten und starten dort in die finale Phase der WeltmMeisterschaft.

Am kommenden Wochenende schwingen sich die Asphaltpiloten in der Eifel auf ihre Maschinen und präsentieren den Fans harte Fights in Schräglage. Nach seiner Verletzungspause ist auch Jonathan Rea am Nürburgring wieder am Start.

Carlos Checa bewies Mut im Klettergarten :-)

In der Meisterschaft jagt Ducati-Star Carlos Checa mit 343 Zählern beinahe unaufhaltsam seinem nächsten Meistertitel entgegen. Aber Max Biaggi auf Aprilia hat den Kampf um die Meisterschaft noch längst nicht aufgegeben.

Daneben geht es auch in den Rahmenrennen der Supersport-WM, der Superstock 600, der Superstock 1000 und beim European Junior Cups zur Sache.

An den drei Veranstaltungstagen steht neben dem Motorsport auch die Unterhaltung im Mittelpunkt: Ein abwechslungsreiches Programm mit geführten Touren, Bandcontest powered by Alfa Romeo MiTo und die Aussichten auf traumhaftes Motorrad-Wetter in der Eifel bilden den perfekten Rahmen für einen Besuch am Nürburgring.

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *