Dennis Hopper, der große Hollywood-Schauspieler verstarb leider im Mai diesen Jahres. Dem legendären Easy Rider zu Ehren hat der Triumph Flagship Store München by Rock’N’Ride ein Sonder-Modell kreiert, die Thunderbird „Dennis-Hopper-Tribute“.


Seit Jahren haben sich die besonders attraktiven Kreationen von Triumph München by Rock’N’Ride einen ausgezeichneten Namen unter den Individualisierern gemacht. Dabei hat es den Jungs um die Inhaber Christian Schmiedt und Marek Elsner vor allem der weltgrößte Reihen-Zweizylinder, die Triumph Thunderbird, angetan.

Mit ihrem jüngsten Umbau setzt die Münchener Mannschaft einem der bekanntesten Motorrad-Leinwandhelden ein Denkmal: Dennis Hopper. Mit ihm ist „Easy Rider“ zum Kultfilm geworden. Als Hommage an den im Mai dieses Jahres verstorbenen Schauspieler haben die Münchner ihm nun eine Thunderbird gewidmet. Dafür erhielt der 1600-Kubik-Cruiser einen völlig neuen Stil in Anlehnung an Dennis Hoppers Arbeitsgerät im Kultfilm: Die Thunderbird ziert nun eine aufwändige Glitzer-Sterne-Lackierung, dazu kommt ein passender, von Hand gefertigter Sattel im Glitterlook, ein lässiger Apehanger-Lenker, Wilbers-Fahrwerk, kleine Spiegel und Blinker. Das Ergebnis ist ein rundum cooles Design, als wäre der agile Cruiser der britischen Traditionsmarke für nichts anderes entworfen worden.

Ungeachtet der veredelten Hülle sprechen die Leistungsdaten des Zweizylinder-Hammers für sich: 85 PS und ein Drehmoment von brachialen 146 Nm, das bereits bei 2750 U/min anliegt. Das edle Einzelstück würden die Münchner für 22.900 Euro in eine Liebhaber-Hand geben.

Dieser Beitrag wurde unter Klassisch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *