Vor 20.000 Fans feierte Dany Torres (Spanien) am Samstag in Rom den Sieg beim sechsten Stopp der Red Bull X-Fighters World Tour 2010. Der spanische Freestyle-Motocross-Torero zwang in der ewigen Stadt Adam Jones (2./USA) in die Knie. Nate Adams (USA) krönte sich mit Rang drei zum zweiten Mal in Folge knapp zum Gesamtsieger der bedeutendsten FMX-Serie am Planeten.

„Ich liebe Italien“, schrie der Spanier Torres, nachdem er mit einem spektakulären Trickfeuerwerk die Jury überzeugte, in die Mikrofone. Der zweitplatzierte US-Amerikaner Nate Adams zollte Respekt: „Torres war fehlerlos. Ich hab im Finale gepatzt. Er hat den Sieg verdient.“

Im Kampf um den Gesamttitel der Serie lagen die Nerven blank und begannen die Motoren zu stottern. Mit nur fünf Punkten Vorsprung auf den norwegischen Aufsteiger Andrè Villa – der in Mexico siegte und bis Rom die Serie anführte – ging Nate Adams in die Geschichte ein: „Den Titel aus dem Vorjahr wiederholt zu haben ist einzigartig.“ Villa landete bis auf London und Rom in allen Bewerben am Podest.

Die 12 besten FMX-Gladiatoren der Gegenwart ließen 2010 auf drei Kontinenten die Motoren ihrer Zweitaktmaschinen aufheulen, sprangen kopfüber bis zu 15 Meter hoch, 30 Meter weit und begeisterten 169.000 Fans. In Summe wurden 2010 in Mexico City (MEX), vor der Sphinx von Gizeh (Egypten), am Roten Platz in Moskau (RUS), in der Stierkampfarena von Madrid, sowie in London (UK) und Rom (ITA) 770 Sprünge und 524 Flips gezeigt. Dabei wurde eine Distanz von knapp 17.000 Metern im Flug zurückgelegt.

Endklassement Red Bull X-Fighters World Tour 2010:
1. Nate Adams (USA/370 Punkte)
2. Andrè Villa (NOR/365 Punkte)
3. Dany Torres (ESP/310 Punkte)
4. Levi Sherwood (NZL/290 Punkte)
5. Adam Jones (USA/290 Punkte)
6. Robbie Maddison (AUS)
7. Mat Rebeaud (SUI)
8. Eigo Sato (JPN)

Red Bull X-Fighters World Tour Rom 2010:
1. Dany Torres (ESP)
2. Adam Jones (USA)
3. Nate Adams (USA)
4. Andrè Villa (NOR)
5. Mat Rebeaud (SUI)
6. Rémi Bizouard (FRA)

Alle Infos zu dem Event auf der Website: Red Bull X-Fighters
Red Bull Website mit weiteren Highlights

Dieser Beitrag wurde unter X-Moto abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *