Casey Stoner - © Repsol

© Repsol – Casey Stoner wird im Juli für Honda in Suzuka starten

Casey Stoner gibt sein Comeback als Rennfahrer. Der MotoGP-Champion der Jahre 2007 und 2011 wird am 26. Juli für Honda die 8 Stunden von Suzuka bestreiten.

Der Australier, der nach seinem Rücktritt Ende 2012 sporadisch als Testfahrer für Honda tätig ist, wird sich die CBR1000RR des Teams Musashi beim Langstrecken-Klassiker in Japan mit Superbike-Pilot Michael van der Mark und Honda-Testfahrer Takumi Takahashi teilen.

„Nachdem ich das Motorrad vor einigen Monaten in Sepang getestet hatte, habe ich mit Honda über die Möglichkeit einer Teilnahme in Suzuka gesprochen“, sagt Stoner. Im Januar dieses Jahres hatte der 29-Jährige in Malaysia erstmals auf dem für ihn ungewohnten Superbike gesessen. Mit dem Start in Suzuka erfüllt sich Stoner nun einen lange gehegten Traum.

„Ich wollte dort schon immer einmal fahren, was aber während meiner Zeit in der MotoGP wegen des engen Terminplans nicht möglich war. Umso mehr freue ich mich nun auf meinen Start!“, so Stoner. „Das Motorrad ist völlig anders als eine MotoGP-Maschine, daher wird es eine neue Herausforderung und für mich eine Gelegenheit sein, etwas auszuprobieren, was ich in meiner Karriere bisher nicht gefahren bin.“

Gemeinsam mit seinen Teamkollegen will Stoner den sechsten Honda-Sieg in Folge bei den 8 Stunden von Suzuka einfahren. „Michael hat mich in dieser Saison beeindruckt, und Takumi verfügt über große Erfahrung auf diesem Motorrad“, lobt der Australier seine Mitstreiter. „Ich freue mich darauf, mich im Juli mit ihnen auf das Rennen vorzubereiten.“ Am 7. und 8. sowie 14. und 15. Juli sind für Stoner und seine Teamkollegen Tests mit der Rennmaschine angesetzt.

„Wir freuen uns sehr, dass Casey an den 8 Stunden von Suzuka teilnimmt. Es wird toll sein, ihn unter Rennbedingungen wieder auf dem Motorrad zu sehen, und ich bin mir sicher, er wird es genießen“, begrüßt HRC-Vize-Präsident Shuhei Nakamoto Stoner aus dem Ruhestand zurück. „Zusammen mit van der Mark und Takahashi bildet er ein starkes Team für dieses Langstrecken-Rennen. Ich bin gespannt, wie sie sich schlagen werden.“

Text von Markus Lüttgens

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *