Casey Stoner - © Repsol

© Repsol – Casey Stoner freut sich über den Respekt, der ihm momentan entgegengebracht wird

Casey Stoner tat sich zu seiner aktiven Zeit immer schwer, die Fans für sich zu gewinnen. Obwohl der zweimalige MotoGP-Champion mit seinem spektakulären Fahrstil begeisterte, jubelten die Fans meist den anderen Piloten zu.

Stoner machte um Medienvertreter gern einen großen Bogen. Interviews und PR-Termine raubten schlussendlich die Lust auf die MotoGP. Im Frühjahr 2012 verkündete Stoner überraschend seinen Rücktritt zum Saisonende.

Eine MotoGP-Rückkehr rückte über die Jahre in weite Ferne. Stoner genießt sein Leben und stillt seine Lust auf die MotoGP mit Testfahrten für HRC. Dabei erhält er von Honda den gewünschten Respekt. Wird Stoner seit seinem Rücktritt mehr geschätzt? „Ich denke schon“, bemerkt der Australier im Gespräch mit ‚Issuu.com‘.

„Es sind jetzt ein paar Jahre vergangen und die Leute haben erkannt, dass ich nicht mehr dabei bin. Ich erhalte von Honda noch sehr viel Beachtung, weil ich ihnen aussagekräftige Daten liefere. Kein anderer Fahrer kann so nah an die Stammpiloten herankommen“, berichtet Stoner stolz. „Sie sind mit der geleisteten Arbeit sehr zufrieden.“

„Ein paar andere Leute haben mich als Selbstverständlichkeit angesehen. Diese Leute haben nicht erwartet, dass ich so geradlinig bin. Als ich meinen Rücktritt verkündete, meinten sie: ‚Es ist ein Trick, um mehr Geld zu bekommen'“, erinnert sich Stoner. „Mir wird jetzt mehr Respekt entgegengebracht als zu meiner aktiven Zeit.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *