Daniel Pedrosa - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – HRC-Pilot Dani Pedrosa sorgt sich um die Sicherheit der MotoGP-Piloten

Seitdem Ducati die Desmosedici im vergangenen Jahr mit Flügeln ausrüstete, sorgen die aerodynamischen Hilfsmittel für Diskussionen.

In erster Linie waren es die Ästheten, die sich am Anblick der schaufelähnlichen Konstruktionen störten. Als Yamaha und in diesem Jahr auch Honda nachzogen, entstand eine Sicherheits-Debatte.

Bei den Geschwindigkeiten, die in der MotoGP gefahren werden, könnten aus den Flügeln scharfe Messer werden. Reißen die Winglets im Falle eines Falles wirklich ab, bevor sie Schaden anrichten?

In Argentinien wurde klar, dass dem nicht so ist. Beim Start gerieten Andrea Iannone und Marc Marquez aneinander. Die Winglets von Iannones Ducati richteten bei Marquez‘ Honda einen gut zu erkennenden Schaden an. Beim vergangenen Grand Prix in Austin hatte Andrea Dovizioso Glück, dass an Dani Pedrosas Honda nur die kleinen Flaps an der Seitenverkleidung montiert waren. Ansonsten hätte der Zusammenstoß in Kurve 1 zu ernsthaften Verletzungen führen können.

Die Geschehnisse der beiden vergangenen MotoGP-Rennen stimmen Pedrosa nachdenklich. Der Spanier ist dafür, die Flügel in der MotoGP verbieten zu lassen. Nach dem Zwischenfall beim Austin-Rennen ist der Routinier entschlossen, sich für ein Verbot einzusetzen.


„Es tut mir für Dovi sehr leid. Es ist ein richtig schlechtes Gefühl, wenn man einen anderen Fahrer zu Sturz gebracht hat. Der Einschlag war ziemlich heftig. Zum Glück habe ich keine besonders großen Flügel am Motorrad, denn diese können einen anderen Fahrer verletzen“, ist Pedrosa überzeugt und stellt klar: „Ich setze mich dafür ein, dass sie bald verboten werden.“

„In Argentinien konnten wir beobachten, wie der Flügel von Andreas Maschine die Onboardkamera an Marcs Motorrad abriss. Sie ist fest montiert. Wenn selbst das abgetrennt wird, dann können auch ganz andere Dinge abgerissen werden“, kritisiert der Honda-Werkspilot, der erleichtert ist, dass sein Fahrfehler in Austin keine gesundheitlichen Konsequenzen für Dovizioso hatte: „Ich bin froh, dass mein Motorrad Dovi nicht ernsthaft verletzte“, so Pedrosa.

Text von Sebastian Fränzschky & David Emmett

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *