Andrea Dovizioso - © Ducati

© Ducati – Die 04 auf Rang vier: Andrea Dovizioso überzeugte am ersten Testtag

Die beiden Werksfahrer von Ducati fuhren am ersten Tag des MotoGP-Tests in Sepang in die Spitzengruppe – und das obwohl Andrea Dovizioso und Andrea Iannone noch nicht mit den neuen Motorrad, sondern mit einer GP14.3 genannten Interimsversion in Malaysia testen.

Dovizioso fuhr mit 0,355 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Marc Marquez (Honda) auf Rang vier, sein neuer Teamkollege Iannone belegte mit 1,162 Sekunden Rückstand auf die Spitze Rang sieben.

„Die GP14.3 hat einige neue Teile bekommen, die uns die Abstimmung des Chassis erleichtern“, beschreibt Iannone den Stand des Übergangsmotorrads, wenngleich laut Dovizioso die Unterschiede zur am Ende der vergangenen Saison eingesetzten GP14.2 nur marginal seien.

„Wir haben Abstimmungen des Chassis und der Elektronik ausprobiert, und ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl. Im Vergleich zu unseren Rivalen ist unser Tempo wirklich gut“, zeigt sich Dovizioso mit dem Ergebnis des ersten Tages zufrieden. Zum Speed-Vergleich hatte sich der Italiener am Nachmittag an die Fersen von Weltmeister Marquez geheftet.

„Ich bin auf gebrauchten Reifen zwei Runden lang hinter Marquez gefahren und war genau so schnell wie er. Ich konnte sehen, wo er noch stärker war, aber es war sehr eng, wenn auch noch nicht auf die Renndistanz“, sagt er. Iannone äußerte sich ähnlich zufrieden: „Ich bin nur mit den harten Reifen gefahren und bin recht glücklich über meine Zeit.“

Dennoch ist Dovizioso nun „gespannt darauf, Ende des Monats das neue Motorrad auszuprobieren. Die GP15 wir deutlich anders als dieses Motorrad sein, aber die Arbeit, die wir hier machen, liefert nützliches Feedback für das neue Motorrad. Daher sind dieser drei Tage sehr wichtig“, sagt er.

Text von Markus Lüttgens & David Emmett

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *