Vier Wochen bevor auf dem Sachsenring die Cracks der MotoGP die Massen begeistern, waren am 18./19. Juni die Piloten Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) auf der Traditionsstrecke zu Gast und boten nicht minder spannenden Rennsport vor 25.000 begeisterten Zuschauern.

IDM SUPERBIKE
Dario Giuseppetti war am Sonntag bei der vierten Saisonstation der IDM SUPERBIKE auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal nicht zu stoppen: Dario feierte, mit seinem Team: ECHNOGYM Racing Team powered by Hertrampf, einen lupenreinen Doppelsieg. Im Vormittagsrennen – ausgetragen bei bestem Sommerwetter – schafften es die beiden KTM-Piloten Martin Bauer und Matej Smrz neben ihn auf das Podest, beim Nachmittagsrennen, welches wegen einsetzenden Regens abgebrochen und neu gestartet werden musste, kletterten Karl Muggeridge (Honda) und Damian Cudlin (BMW) mit auf das Podest.

In der Gesamtwertung hat Muggeridge das Zepter übernommen. Der Australier hat 122 Zähler auf seinem Konto und führt damit mit acht Punkten Vorsprung auf Smrz, der einen Zähler mehr als Bauer zu verzeichnen hat. Cudlin hält bei 98 Punkten, Giuseppetti (90) und Michael Ranseder (84) sind ihm dicht auf den Fersen.

Ergebnisse IDM SUPERBIKE:
7. Lauf: 1. Dario Giuseppetti (Berlin/Ducati) 29:58,028 Min., 2. Martin Bauer (AUT) 7,143 Sek. zur., 3. Matej Smrz (CZE/beide KTM) 11,501 Sek. zur., 4. Damian Cudlin (AUS/BMW) 17,108 Sek. zur., 5. Karl Muggeridge (AUS/Honda) 19,674 Sek. zur., 6. Jörg Teuchert (Hersbruck/Yamaha) 22,891 Sek. zur.

8. Lauf: 1. Giuseppetti 25:50,347 Min., 2. Muggeridge 2,735 Sek. zur., 3. Cudlin 7,665 Sek. zur., 4. Teuchert 9,019 Sek. zur., 5. Gareth Jones (AUS) 10,517 Sek. zur., 6. Barry Venemann (NED/beide BMW) 15,575 Sek. zur.

IDM-Stand (nach 8 von 16 Läufen): 1. Muggeridge 122, 2. Smrz 114, 3. Bauer 113, 4. Cudlin 98, 5. Giuseppetti 90, 6. Michael Ranseder (AUT/BMW) 84

© IDM.de - Dario Giuseppetti

IDM Supersport
Mit Marc Moser (Dieburg/Yamaha) und Sarah Heide (Limbach-Oberfrohna/Suzuki) gab es in der Klasse IDM Supersport zwei Überraschungs-Sieger. Marc Moser, erst 17 Jahre alt, feierte seinen ersten IDM Supersport-Sieg im Lauf 1 am Samstag. Am Sonntag stand nach einem Chaos-Rennen mit Sarah Heide, die erste Frau auf dem Podest, die je ein Supersport-Rennen gewinnen konnte.

In der Gesamtwertung führt nach acht von 16 Rennen weiterhin Jesco Günther mit 157 Punkten, vor Daniel Sutter mit 128 Zählern und Günther Knobloch (121).

Ergebnisse IDM Supersport:
7. Lauf: 1. Marc Moser (Dieburg) 29.14,217 Min., 2. Günther Knobloch (AUT) 0,042 Sek. zur., 3. Jesco Günther (Wuppertal) 10,134 Sek. zur., 4. Stefan Kerschbaumer (AUT/alle Yamaha) 11,580 Sek. zur., 5. Daniel Sutter (SUI/Kawasaki) 21,882 Sek. zur., 6. Jan Bühn (Kronau/Suzuki) 22,026 Sek. zur.

© IDM.de - Thomas Walther vor Sarah Heide

IDM 125
Grand Prix-Pilot Sandro Cortese vom IntAct Racing Team Germany holte sich am Sonntag (19. Juni) einen Start-Ziel-Sieg im Rennen der IDM 125 auf dem Sachsenring. Er verwies seine Aprilia-Markenkollegen Luca Amato (Bergisch Gladbach) und Jack Miller (Australien) auf die Plätze.
Da Cortese als Gaststarter keine IDM-Punkte bekommt, kassierte Luca Amato die 25 Zähler für den Sieger und verkürzte seinen Rückstand auf den Meisterschaftsführenden Jack Miller auf nur noch sechs Punkte.

© IDM.de - Sandro Cortese vor Alexander Krisrtianson

In der Gesamtwertung konnte Luca Amato (79 Punkte) Boden auf den Führenden Jack Miller (85) gut machen. Der Schwede Kristiansson (52) ist trotz Sturz noch Dritter, Youngster Maximilian Eckner ist ihm aber bis auf 8 Punkte auf die Pelle gerückt. Dahinter geht es eng zu: Finsterbusch (36), Grünwald (35), Schouten (34) und Ecklmaier (32) folgen dichtauf.

Ergebnisse IDM 125:

4. Lauf: 1. Sandro Cortese (Berkheim) 31:30,006 Min., 2. Luca Amato (Bergisch-Gladbach) 7,889 Sek. zur., 3. Jack Miller (AUS) 14,060 Sek. zur., 4. Maximilian Eckner (Dresden/alle Aprilia) 16,492 Sek. zur., 5. Luca Grünwald (Waldkraiburg) 16,977 Sek. zur., 6. Toni Finsterbusch (Krostitz/beide KTM) 17,073 Sek. zur.

IDM-Punktestand nach (4 von 8 Rennen):

1. Miller 85, 2. Amato 79, 3. Alexander Kristiansson (SWE/KTM) 52, 4. Eckner 44, 5. Finsterbusch 36, 6. Grünwald 35

IDM-Sidecar
Beim 4. Lauf 2011 der IDM Sidecar am Sachsenring sicherte sich das deutsche Team von Kurt Hock und Enrico Becker (GER) einen überlegenen Sieg. Hinter den Führenden der Gesamtwertung kamen die Weltmeister Pekka Päivärinta und Adolf Hänni (FIN/SUI) sowie Mike Roscher und Sven Polchow (GER) ins Ziel.

In der Gesamtwertung konnten Hock/Becker ihren Vorsprung ausbauen – sie haben jetzt 90 Punkte auf ihrem Konto, Päivärinta/Hänni stehen bei 70 Zählern und Roscher/Polchow bei 56.

Rennen IDM Sidecar:
4. Lauf: 1. Hock/Becker (GER) 25:16,177 Min., Päivärinta/Hänni (FIN/SUI) 7,170 Sek. zur., 3. Roscher/Polchow (GER) 43,745 Sek. zur., 4. Zimmermann/Ziegler (GER) 44,191 Sek. zur., 5. Treasure/ Wolfram (AUS/GER) 44,293 Sek. zur., 6. Reuterhold/ Aalto (SWE/FIN) 54,914 Sek. zur.

IDM-Punktestand (nach 4 von 8 Läufen):
1. Hock 90, 2. Päivärinta 70, 3. Roscher 56, 4. Zimmermann 52, 5. Grabmüller (AUT) 50, 6. Gürck (GER) 35.

© IDM.de - Kurt Hock vor Pekka Päivärinta

Rennen der IDM in der Zusammenfassung auf Gaskrank TV

IDM.de
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.idm.de
IDM auf Facebook
IDM auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *