Joan Lascorz  © Kawasaki

© Kawasaki - Noch stehen die genauen Ausmaße der Verletzung nicht klar fest

Der Gesundheitszustand von Joan Lascorz ist weiterhin ernst. Der Spanier wurde nach seiner Operation im Maggiore-Krankenhaus in Bologna nach Barcelona in die Vall d’Hebron-Klinik überstellt.

Ein erster Versuch ihn am vergangenen Wochenende aus dem künstlichen Tiefschlaf aufzuwecken, wurde abgebrochen. Sein Provec-Team veröffentlichte nun eine Mitteilung, in der es heißt, dass am Donnerstag wichtige Systeme, wie die künstliche Beatmung entfernt werden, damit Lascorz wieder selbständig atmen kann.

Außerdem soll sich der 27-Jährige mittlerweile in der Aufwachphase befinden. Erst dann können die Ärzte die genauen Ausmaße der Verletzung beurteilen und ein Rehabilitationsprogramm planen. Der Kawasaki-Pilot war bei Testfahrten in Imola gestürzt und nach Augenzeugenberichten gegen eine Mauer geprallt.

Nach der Erstversorgung im Medical Center an der Rennstrecke war er in eine Klinik in Bologna geflogen worden, wo ein verschobener Wirbelkörper operativ stabilisiert wurde. Später wurde Lascorz in seine spanische Heimat transportiert.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *