Marc Marquez - © Repsol

© Repsol – Marc Marquez musste am Sonntag lange Zeit um seinen fünften Indy-Sieg zittern

Am Ende war es für Marc Marquez doch ein hartes Stück Arbeit. Am Samstag hatte es noch so ausgehen, dass der Spanier relativ locker seinem fünften Indy-Sieg in Serie entgegenfahren würde.

Tatsächlich führte Jorge Lorenzo am Sonntag allerdings die meisten Rennrunden an und Marquez konnte erst drei Runden vor Schluss an dem Yamaha-Piloten vorbeiziehen. Auch der Weltmeister selbst war von Lorenzos Konkurrenzfähigkeit überrascht.

„Ehrlich gesagt hatte ich ein anderes Rennen erwartet, denn im Training konnte ich hohe 32er-Zeiten fahren. Bei Jorge sah es so aus, dass er eher tiefe 33er fahren würde“, wundert sich Marquez auf der anschließenden Pressekonferenz und stellt fest: „Im Rennen verbesserte er sich sehr. Zu Beginn konnte ich ihm gut folgen, aber Mitte des Rennens hatte ich kleine Probleme und fiel eine halbe Sekunde hinter ihn zurück.“

„Die einzige Chance war es, am Ende anzugreifen. Drei Runden vor Schluss wollte ich ihn überraschen und das hat auch geklappt“, so der Spanier, der zuvor im Warmup noch gestürzt war. „Es war die letzte Runde des Warmups. Ich wollte später bremsen, um das Limit zu finden. Offensichtlich war das Limit dort“, erklärt der amtierende Champion mit einem Lachen.

Letztendlich konnten weder der Sturz am Morgen noch Lorenzo Marquez um seinen dritten Saisonsieg bringen. In der Weltmeisterschaft ist der Spanier zwar auf Rang drei geklettert, doch der Rückstand auf das führende Yamaha-Duo ist noch immer groß. „Es wird schwierig werden, denn beide Yamaha-Piloten sind wirklich stark. Heute konnte ich Jorge viele Runden folgen und in Assen Valentino“, berichtet Marquez.

„Da habe ich gesehen, dass sie besonders am Kurvenausgang stark sind. Aber wir arbeiten, um uns in diesem Bereich zu verbessern“, verspricht der Spanier. Mit zwei Siegen in Serie im Rücken und einer Menge Selbstvertrauen reist der Weltmeister nun nach Brünn, wo die MotoGP bereits am kommenden Wochenende Station macht.

Ergebnisse Rennen MotoGP Indianapolis:

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 41’55.371 161.1
2 20 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 41’56.059 161.0 0.688
3 16 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 42’01.337 160.7 5.966
4 13 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 42’01.518 160.7 6.147
5 11 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 42’16.899 159.7 21.528
6 10 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’17.122 159.7 21.751
7 9 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’25.749 159.2 30.378
8 8 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 42’26.978 159.1 31.607
9 7 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 42’28.192 159.0 32.821
10 6 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 42’29.888 158.9 34.517
11 5 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’34.381 158.6 39.010
12 4 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 42’37.186 158.5 41.815
13 3 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 42’45.580 157.9 50.209
14 2 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’55.836 157.3 1’00.465
15 1 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 42’59.518 157.1 1’04.147
16 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 43’00.437 157.0 1’05.066
17 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 43’02.312 156.9 1’06.941
18 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 43’09.233 156.5 1’13.862
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 43’14.077 156.2 1’18.706
20 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 43’15.101 156.1 1’19.730
21 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 43’15.253 156.1 1’19.882
22 24 Toni ELIAS SPA AB Motoracing HONDA 43’15.305 156.1 1’19.934

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *