Marc Marquez - © Repsol

© Repsol – Marc Marquez bewertet den Sieg in Austin höher als seinen Erfolg in Argentinien

In Austin feierte Marc Marquez seinen zweiten Sieg in Serie. Nachdem der Honda-Pilot bereits in Argentinien die Nase vorne hatte, triumphierte der Spanier nun auch in Texas.

Für Marquez selbst ist sein vierter Sieg im vierten MotoGP-Rennen in Austin in gewisser Weise aber trotzdem der erste Saisonsieg – beziehungsweise der erste „echte“ Sieg. „In Argentinien haben wir gewonnen, aber es war ein Flag-to-Flag-Rennen“, erinnert Marquez an die kuriosen Umstände in Termas de Rio Hondo.

„Wir haben uns über den ersten Sieg gefreut, aber es war kein normales Rennen. Hier haben wir an einem normalen Wochenende gewonnen“, freut sich der Spanier. Marquez berichtet: „Es war kein einfaches Rennen, denn im Warmup probierte ich den gleichen Vorderreifen wie alle anderen aus, nämlich den Medium-Mischung. Aber ich fühlte mich damit nicht wohl.“

Für das Rennen am Nachmittag wechselte man daher wieder zurück auf die weichere Mischung, die Marquez auch am Samstag bereits präferiert hatte. „Für das Rennen entschieden wir uns für den besten Reifen für mich, nämlich den weichen. Er war aber ein Fragezeichen, denn ich wusste, dass er am Ende des Rennens am Limit sein würde“, erklärt Marquez.


Daher habe er bereits früh im Rennen gepusht um eine Lücke zu seinen Verfolgern herauszufahren. „Ich wusste nicht, ab wann er abbauen würde. Fünf Runden vor Ende fühlte es sich dann nicht mehr gut an“, berichtet der zweimalige MotoGP-Champion, der in den letzten Runden deutlich langsamer wurde. „Am Ende war der Vorderreifen am Limit. Aber der Vorsprung, den ich am Anfang herausgefahren hatte, hat gereicht“, atmet Marquez durch.

Am Ziel hatte er dennoch mehr als sechs Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Jorge Lorenzo. Dass Valentino Rossi und viele weitere Piloten im Laufe des Rennens gestürzt waren, bekam Marquez übrigens erst im Parc Ferme mit. „Das haben sie (Marquez‘ Crew; Anm. d. Red.) mir nicht gesagt. Ich hatte ihnen vorher gesagt, dass ich nur den Abstand zu Platz zwei wissen möchte.“

Nun geht es nach Spanien, wo in zwei Wochen der Europaauftakt der MotoGP stattfindet. Marquez reist als WM-Führender nach Jerez, doch als Favorit auf den Titel sieht er sich deshalb noch lange nicht. Er möchte zumindest noch die ersten Rennen in Europa abwarten. „Jorge ist sehr stark auf diesen Strecken. Aber wir arbeiten sehr hart“, so Marquez, der in der Meisterschaft 21 Punkte vor seinem Landsmann liegt.

Ergebnisse MotoGP Rennen 2016 Austin (Cota)

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 43’57.945 157.9
2 20 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 44’04.052 157.6 6.107
3 16 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 44’08.892 157.3 10.947
4 13 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 44’16.367 156.8 18.422
5 11 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 44’18.656 156.7 20.711
6 10 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 44’26.906 156.2 28.961
7 9 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 44’30.057 156.0 32.112
8 8 51 Michele PIRRO ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 44’30.702 156.0 32.757
9 7 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 44’32.537 155.9 34.592
10 6 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 44’38.156 155.6 40.211
11 5 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 44’43.368 155.3 45.423
12 4 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 44’45.072 155.2 47.127
13 3 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 44’45.371 155.2 47.426
14 2 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 44’49.135 154.9 51.190
15 1 76 Loris BAZ FRA Avintia Racing DUCATI 45’10.874 153.7 1’12.929
16 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 45’17.197 153.3 1’19.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *