Esteve Rabat - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Esteve „Tito“ Rabat eroberte seine zweite Pole-Position in Folge

Die Pole-Position in der Moto2-Klasse wurde auch in Austin in einer spannenden Schlussphase entschieden. Mehrere Fahrer kamen für die besten Startplätze zum Grand Prix in Texas in Frage. Schließlich spielte „Tito“ Rabat seine Klasse aus und stellte seine Kalex auf die Pole-Position. Der WM-Führende umrundete den 5,5 Kilometer langen Circuit of The Americas in 2:10.135 Minuten und verwies Johann Zarco auf Platz zwei.

„Wir hatten schon das ganze Wochenende über ein Problem mit dem Getriebe“, merkt Rabat kritisch an. „Jetzt bei der Hitze wurde das Problem immer größer. Ich bin sehr glücklich, denn das Team hat eine Lösung gefunden, was ziemlich schwierig war. Morgen werden wir versuchen eine gute Lösung für das Warmup zu finden, und alles für das Rennen vorzubereiten.“ Das neue Caterham-Suter-Team durfte sich im zweiten Rennen zwar nicht über die erste Pole freuen, doch Rang zwei war ein großes Ausrufezeichen.

Zarco eroberte zum ersten Mal seit Motegi im Vorjahr einen Platz in der ersten Startreihe. „Ich war etwas enttäuscht, als ich sah, dass Tito drei Zehntel schneller war“, meint der Franzose. „Aber ich bin ziemlich glücklich, denn wir haben einen guten Job gemacht, und jetzt müssen wir diese Pace morgen halten. Tito ist momentan ganz sicher der beste Fahrer in der Moto2, und wenn ich das ganze Rennen an ihm dran bleiben kann, dann wird es ein guter Sonntag.“

Ein starkes Ergebnis auch für die Schweizer Fans: Dominique Aegerter (Suter) eroberte Rang drei. Der „Raketenstarter“ wird zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere aus der ersten Reihe angreifen. „Es gibt nicht viele Leute zu überholen“, lacht Aegerter. „Es ist das erste Mal, dass ich in der ersten Reihe stehe. Ich bin sehr glücklich, dass wir so ein gutes Qualifying hatten. Wir hatten in Katar mit dem defekten Motor etwas Pech, und jetzt hoffe ich, dass ich so viele Punkte wie möglich mit nach Hause nehmen kann.“

Xavier Simeon (Suter), Julian Simon und Moto3-Weltmeister Maverick Vinales (beide Kalex) belegten die Plätze vier bis sechs. Jonas Folger (Kalex) hielt die deutsche Fahne hoch und qualifizierte sich für sein zweites Moto2-Rennen als Siebter. Simone Corsi (Forward KLX) und Takaaki Nakagami (Kalex) rundeten die dritte Reihe ab. Auch Marcel Schrötter (Tech 3) schaffte sich mit Startplatz zehn eine positive Ausgangslage.

Ergebniss Moto2 Austin 2014 Qualifikation 1:

1 53 Esteve RABAT SPA Marc VDS Racing Team KALEX 2’10.135 17 17 270.6
2 5 Johann ZARCO FRA AirAsia Caterham CATERHAM SUTER 2’10.401 17 17 0.266 0.266 267.1
3 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag carXpert SUTER 2’10.422 15 15 0.287 0.021 270.8
4 19 Xavier SIMEON BEL Federal Oil Gresini Moto2 SUTER 2’10.666 16 17 0.531 0.244 269.5
5 60 Julian SIMON SPA Italtrans Racing Team KALEX 2’10.702 17 17 0.567 0.036 269.8
6 40 Maverick VIÑALES SPA Pons HP 40 KALEX 2’10.708 7 15 0.573 0.006 268.7
7 94 Jonas FOLGER GER AGR Team KALEX 2’10.748 14 14 0.613 0.040 271.2
8 3 Simone CORSI ITA NGM Forward Racing FORWARD KLX 2’10.789 18 18 0.654 0.041 266.5
9 30 Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 2’10.851 13 15 0.716 0.062 268.2
10 23 Marcel SCHROTTER GER Tech 3 TECH 3 2’10.857 13 16 0.722 0.006 268.4
11 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 2’10.945 9 17 0.810 0.088 271.4
12 81 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’10.994 10 16 0.859 0.049 270.4
13 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 2’11.032 5 9 0.897 0.038 270.8
14 15 Alex DE ANGELIS RSM Tasca Racing Moto2 SUTER 2’11.127 13 15 0.992 0.095 274.1
15 11 Sandro CORTESE GER Dynavolt Intact GP KALEX 2’11.430 6 11 1.295 0.303 275.0
16 39 Luis SALOM SPA Pons HP 40 KALEX 2’11.496 10 16 1.361 0.066 272.5
17 22 Sam LOWES GBR Speed Up SPEED UP 2’11.614 13 17 1.479 0.118 273.9
18 96 Louis ROSSI FRA SAG Team KALEX 2’11.860 5 16 1.725 0.246 270.0
19 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team SPEED UP 2’11.893 16 17 1.758 0.033 268.3
20 54 Mattia PASINI ITA NGM Forward Racing FORWARD KLX 2’11.960 6 13 1.825 0.067 272.2
21 21 Franco MORBIDELLI ITA Italtrans Racing Team KALEX 2’12.045 16 16 1.910 0.085 271.4
22 88 Ricard CARDUS SPA Tech 3 TECH 3 2’12.130 5 15 1.995 0.085 270.3
23 4 Randy KRUMMENACHER SWI IodaRacing Project SUTER 2’12.311 3 13 2.176 0.181 267.8
24 7 Lorenzo BALDASSARRI ITA Gresini Moto2 SUTER 2’12.363 11 16 2.228 0.052 270.6
25 49 Axel PONS SPA AGR Team KALEX 2’12.453 14 14 2.318 0.090 266.9
26 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’12.498 9 15 2.363 0.045 271.6
27 2 Josh HERRIN USA AirAsia Caterham CATERHAM SUTER 2’12.594 12 13 2.459 0.096 267.5
28 55 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Raceline Malaysia KALEX 2’12.640 15 15 2.505 0.046 272.1
29 70 Robin MULHAUSER SWI Technomag carXpert SUTER 2’13.209 16 16 3.074 0.569 269.5
30 45 Tetsuta NAGASHIMA JPN Teluru Team JiR Webike TSR 2’13.352 3 16 3.217 0.143 266.2
31 10 Thitipong WAROKORN THA APH PTT The Pizza SAG KALEX 2’13.402 15 15 3.267 0.050 266.6
32 97 Roman RAMOS SPA QMMF Racing Team SPEED UP 2’13.637 9 16 3.502 0.235 266.4
33 25 Azlan SHAH MAL IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 2’13.795 6 17 3.660 0.158 266.4
34 8 Gino REA GBR AGT REA Racing SUTER 2’14.749 2 3 4.614 0.954 267.9

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *