Pol Espargaro - © Ponsracing

© Ponsracing – Der Spanier Pol Espargaro hat sich an die Spitze der Zeitenliste gesetzt

Die Moto2-Elite lag im dritten Freien Training für den Grand Prix von Tschechien in Brünn eng beisammen. Hatte der Schweizer Tom Lüthi (Suter) am Vortag die Bestzeit aufgestellt, so lag diesmal wieder ein Spanier vorne.

Kalex-Pilot Pol Espargaro markierte in 2:02.588 Minuten die Bestzeit. Dagegen fand sich der WM-Führende auf dem vierten Platz wieder: Marc Marquez (Suter) fehlten 0,395 Sekunden auf seinen letzten verbliebenen Herausforderer um den WM-Titel. Erster Espargaro-Verfolger war der Brite Scott Redding (+0,239), der die Kalex-Doppelführung perfekt machte.

Die Schweizer präsentierten sich auch am Samstagvormittag stark. Dominique Aegerter (Suter) katapultierte sich auf den dritten Platz und war lediglich um 0,265 Sekunden langsamer als Espargaro. Lüthi konnte nach seinem Sturz am Vortag normal trainieren und spulte insgesamt 16 Runden ab. In seinem schnellsten Umlauf fehlten vier Zehntelsekunden auf die Spitze und er reihte sich als Fünfter ein. Kalex-Pilot Randy Krummenacher, der dritte Schweizer im Feld, war dagegen wieder abgeschlagen im Mittelfeld.

Der 22-Jährige sucht noch die schnellste Linie um den 5,4 Kilometer langen Kurs, doch im dritten Training betrug der Rückstand knapp zwei Sekunden. Damit landete Krummenacher auf Position 24. Marco Colandrea (FTR) landete an der 30. Stelle. Am Samstagvormittag drehte nur ein Deutscher in der Moto2 Runden. Marcel Schrötter fuhr deren 17 und reihte sich als 27 ein. Mit der einzigen Bimota im Feld fehlten 2,6 Sekunden auf die Spitze.

Max Neukirchner ging nicht auf die Strecke. Bei seinem Sturz im zweiten Training hat sich der Kiefer-Pilot einen Mittelhandknochen der rechten Hand gebrochen. Ob der Deutsche im Qualifying fahren wird, ist noch offen. Das Team hat offiziell noch keine Stellungnahme abgegeben. Im vorderen Teil des Feldes herrschten enge Abstände, denn die ersten zwölf Fahrer lagen innerhalb von einer Sekunde.

Darunter war auch Claudio Corti (Kalex) als Sechster. Moto2-Rookie Nicolas Terol (Suter) kommt immer besser in Fahrt und landete auch diesmal als Siebter im Spitzenfeld. Bei Gresini-Pilot Gino Rea (Suter) ist der Knopf ebenfalls aufgegangen, wie der achte Platz zeigte. Simone Corsi (FTR) und Mika Kallio (Kalex) rundeten die Top 10 ab. Es gab einige Zwischenfälle. So stürzten Elena Rosell (Speed Up), Ricard Cardus (AJR), Alessandro Andreozzi (Speed Up) und Julian Simon (Suter). Bradley Smith verpasste in Kurve drei den Bremspunkt und räuberte durch das Kiesbett. In den kommenden beiden Jahren wird der Brite für Tech 3 in der MotoGP fahren.

Ergebnisse Brünn 2012 Moto2 FP3:

1 40 Pol ESPARGARO SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 2’02.588 11 20 263.2
2 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 2’02.827 14 17 0.239 0.239 251.5
3 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 2’02.853 17 17 0.265 0.026 253.1
4 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 2’02.983 15 18 0.395 0.130 255.5
5 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 2’03.008 16 16 0.420 0.025 255.8
6 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team KALEX 2’03.290 14 17 0.702 0.282 252.6
7 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’03.338 15 16 0.750 0.048 255.9
8 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 SUTER 2’03.373 12 14 0.785 0.035 252.9
9 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 2’03.374 12 19 0.786 0.001 254.7
10 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 2’03.404 16 17 0.816 0.030 257.8
11 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 2’03.563 16 19 0.975 0.159 248.1
12 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 2’03.580 15 15 0.992 0.017 250.4
13 81 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’03.617 17 17 1.029 0.037 249.9
14 80 Esteve RABAT SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 2’03.785 18 18 1.197 0.168 253.8
15 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 2’03.817 11 16 1.229 0.032 253.0
16 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Gresini Moto2 SUTER 2’03.822 14 16 1.234 0.005 251.0
17 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 2’03.838 5 18 1.250 0.016 251.2
18 49 Axel PONS SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 2’03.878 10 18 1.290 0.040 250.7
19 63 Mike DI MEGLIO FRA MZ Racing MZ-RE HONDA 2’04.065 12 15 1.477 0.187 250.5
20 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Mobile Forward Racing FTR 2’04.163 17 18 1.575 0.098 252.9
21 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 2’04.206 7 8 1.618 0.043 254.3
22 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 2’04.305 3 15 1.717 0.099 253.5
23 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 2’04.366 8 19 1.778 0.061 249.8
24 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland KALEX 2’04.506 20 20 1.918 0.140 252.3
25 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing FTR 2’04.691 4 15 2.103 0.185 254.5
26 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team SPEED UP 2’04.787 4 13 2.199 0.096 252.3
27 23 Marcel SCHROTTER GER Desguaces La Torre SAG BIMOTA 2’05.222 17 17 2.634 0.435 247.4
28 44 Roberto ROLFO ITA Technomag-CIP SUTER 2’05.353 14 15 2.765 0.131 248.6
29 22 Alessandro ANDREOZZI ITA S/Master Speed Up SPEED UP 2’06.496 6 10 3.908 1.143 253.2
30 10 Marco COLANDREA SWI SAG Team FTR 2’06.606 10 15 4.018 0.110 249.4
31 57 Eric GRANADO BRA JIR Moto2 MOTOBI 2’06.664 3 18 4.076 0.058 247.5
32 82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team SPEED UP 2’07.825 9 13 5.237 1.161 249.8
Not Classified
76 Max NEUKIRCHNER GER Kiefer Racing KALEX

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *