© IMS - Gabor Talmacsi pokerte im zweiten Training perfekt mit den Reifen: Bestzeit

Viel Sonne und eine steife Brise sorgten im zweiten Freien Training der Moto2 in Estoril für sich stetig verbessernde Bedingungen. Die Strecke trocknete bis zum Ende der Session fast vollständig ab, sodass die besten Rundenzeiten auf den letzten Drücker markiert werden konnten. Das beste Timing erwischte Gabor Talmacsi, der allerdings auch den Mut hatte, auf Slicks zu setzen.

In 1:50.916 Minuten brummte der Ungar seinem schnellsten Verfolgern rund vier Zehntelsekunden Rückstand auf. Julian Simón rangierte in 1:51.304 Minuten auf Platz zwei, dicht dahinter folgte der schon als Moto2-Weltmeister feststehende Toni Elias (3./1:51.359). Der Spanier, der in der kommenden Saison in die MotoGP zurückkehren wird, fuhr nur sieben Runden.

Hinter dem Toptrio sorgte Moto2-Neuling Kenan Sofuoglu für einen weiteren Glanzpunkt. Der Türke, der für die letzten beiden Saisonrennen Technomag-Teamkollege von Dominique Aegerter ist, platzierte sich in 1:51.949 Minuten auf dem starken vierten Platz. Der schweizerische Teampartner landete mit rund 2,3 Sekunden Abstand auf Rang acht.

Stefan Bradl ließ es bei den anfangs sehr kniffligen Bedingungen ruhig angehen. Der Kiefer-Pilot wartete lange Zeit an der Box. Am Bike wurde geschraubt, der Blick der Verantwortlichen ging immer wieder auf die Monitore, die jederzeit erkennen ließen, wie sehr sich die Strecke verbessert hatte. Erst als es eine durchweg trockene Linie gab, setzte sich Bradl mit sechs Umläufen schnell auf Position zehn.

Tom Lüthi zeigte sich bei feuchten Bedingungen weit vorne, legte aber bei verbesserten Verhältnissen am Ende nicht mehr nach. Der Schweizer blieb somit auf einem soliden zwölften Rang hängen. MZ-Pilot Anthony West konnte seinen sensationell guten Platz vom Morgen nicht wiederholen und reihte sich auf Rang 21 ein, Bradl-Teamkollege Michael Ranseder wurde 26.

1 2 Gabor TALMACSI HUN Fimmco Speed Up SPEED UP 1’50.916 13 14 270.7
2 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team SUTER 1’51.304 10 10 0.388 0.388 273.4
3 24 Toni ELIAS SPA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’51.359 7 7 0.443 0.055 276.5
4 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 1’51.949 16 16 1.033 0.590 262.4
5 35 Raffaele DE ROSA ITA Tech 3 Racing TECH 3 1’52.808 18 18 1.892 0.859 267.5
6 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’53.233 16 16 2.317 0.425 267.7
7 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX BQR-MOTO2 1’54.214 14 16 3.298 0.981 264.3
8 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’54.247 11 11 3.331 0.033 267.8
9 72 Yuki TAKAHASHI JPN Tech 3 Racing TECH 3 1’54.302 15 16 3.386 0.055 266.7
10 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing SUTER 1’54.556 6 6 3.640 0.254 258.1
11 25 Alex BALDOLINI ITA Caretta Technology Race Dept I.C.P. 1’54.568 19 19 3.652 0.012 264.7
12 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Moriwaki Moto2 MORIWAKI 1’54.594 11 12 3.678 0.026 267.5
13 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans S.T.R. SUTER 1’54.665 16 16 3.749 0.071 272.9
14 4 Ricard CARDUS SPA Maquinza-SAG Team BIMOTA 1’55.040 14 16 4.124 0.375 268.4
15 53 Valentin DEBISE FRA WTR San Marino Team ADV 1’55.169 10 10 4.253 0.129 268.4
16 31 Carmelo MORALES SPA Racing Team Germany SUTER 1’55.415 16 16 4.499 0.246 256.7
17 71 Claudio CORTI ITA Forward Racing SUTER 1’55.428 15 16 4.512 0.013 266.0
18 3 Simone CORSI ITA JIR Moto2 MOTOBI 1’55.646 14 15 4.730 0.218 268.2
19 6 Alex DEBON SPA Aeroport de Castello – Ajo FTR 1’55.765 13 13 4.849 0.119 266.9
20 80 Axel PONS SPA Tenerife 40 Pons PONS KALEX 1’55.834 17 17 4.918 0.069 265.4
21 8 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’55.863 9 12 4.947 0.029 264.2
22 9 Kenny NOYES USA Jack & Jones by A.BanderasPROMOHARRIS 1’55.940 14 14 5.024 0.077 260.4
23 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing FTR 1’55.988 15 15 5.072 0.048 256.7
24 55 Hector FAUBEL SPA Marc VDS Racing Team SUTER 1’56.082 13 13 5.166 0.094 262.7
25 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’56.174 10 10 5.258 0.092 255.3
26 56 Michael RANSEDER AUT Vector Kiefer Racing SUTER 1’56.281 11 12 5.365 0.107 266.2
27 16 Jules CLUZEL FRA Forward Racing SUTER 1’56.445 11 12 5.529 0.164 262.6
28 7 Dani RIVAS SPA Blusens-STX BQR-MOTO2 1’56.862 13 16 5.946 0.417 260.0
29 10 Fonsi NIETO SPA Holiday Gym G22 MORIWAKI 1’57.050 11 11 6.134 0.188 249.2
30 44 Roberto ROLFO ITA Italtrans S.T.R. SUTER 1’57.359 15 15 6.443 0.309 258.7
31 70 Ferruccio LAMBORGHINI ITA Matteoni Racing MORIWAKI 1’57.391 9 9 6.475 0.032 242.9
32 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Singha SAG BIMOTA 1’57.499 15 15 6.583 0.108 256.9
33 40 Sergio GADEA SPA Tenerife 40 Pons PONS KALEX 1’57.855 13 14 6.939 0.356 256.0
34 29 Andrea IANNONE ITA Fimmco Speed Up SPEED UP 1’58.037 12 13 7.121 0.182 266.5

Text von Roman Wittemeier

Motorsport-Total.com
Quelle, weitere Infos und Fotos auf:  » www.motorsport-total.com

Motorrad Tuning-Fibel
Tuning-Nachschlagewerk auch für Hobby-Schrauber: » www.Tuning-Fibel.de

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *