Pol Espargaro - © Ponsracing

© Ponsracing – Pol Espargaro hat im letzten Versuch noch Marc Marquez abgefangen

Bis zum ersten Freien Training der Moto2-Klasse hatte die Sonne die feuchten Stellen auf dem Indianapolis-Kurs getrocknet. Lange hielt Vorjahressieger Marc Marquez (Suter) eine überlegene Bestzeit und war um eine Sekunde schneller als der Rest des Feldes.

Im letzten Angriff war sein spanischer Landsmann Pol Espargaro (Kalrex) aber noch einen Tick schneller und übernahm die Spitze. Die Uhr blieb bei Espargaro bei 1:44.239 Minuten stehen. Damit war der Pons-Pilot um 0,298 Sekunden flotter als sein WM-Konkurrent. Die beiden Spanier waren in ihrer eigenen Liga, denn Andrea Iannone (Speed UP) hatte als Dritter bereits 1,341 Sekunden Rückstand.

Auf den Plätzen vier und fünf folgten ein weiterer Spanier und ein weiterer Italiener. Esteve Rabat konnte nicht das Tempo seines Teamkollegen Espargaro halten und büßte als Vierter 1,5 Sekunden ein. Schnellster FTR-Vertreter war Claudio Corti (+1,807 Sekunden) auf Position sechs. Zwei Schweizer klassierten sich beim Auftakt in den Top 10. Dominique Aegerter (Suter) startete mit der sechstbesten Zeit (+1,930) und war einen Tick schneller als Tom Lüthi (Suter) auf Rang sieben (+1,984).

Die Top 10 rundeten 125er-Weltmeister Nicolas Terol (Suter), Scott Redding (Kalex) und Julian Simon (Suter) ab. Anthony West setzte im QMMF-Team die Arbeit mit dem Speed-Up-Chassis fort und stieß als Zwölfter aus den Niederungen der Zeitenliste nach vor. Seine Teamkollegin Elena Rossell war mit der einzigen Moriwaki im Feld dagegen um acht Sekunden langsamer als die Spitze und war das Schlusslicht.

Erstmals absolvierte Marcel Schrötter ein Training der Moto2-Klasse. Im SAG-Team fährt der Deutsche eine Bimota. Das Motorrad hatte sich bislang in den Händen anderer Fahrer nicht als konkurrenzfähig erwiesen. Schrötter drehte insgesamt 16 Runden. Der Rückstand betrug sechs Sekunden. Somit landete der 19-Jährige beim Debüt auf Platz 29. Seinem Landsmann Max Neukirchner (Kalex) fehlten drei Sekunden. Damit war er um zehn Plätze besser. Für den Schweizer Randy Krummenacher (Kalex) lief es mit Position 21 nicht nach Wunsch.

Ergebnisse Moto2 Indianapolis FP1:

1 40 Pol ESPARGARO SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’44.239 19 19 275.0
2 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’44.537 15 20 0.298 0.298 277.1
3 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 1’45.580 17 17 1.341 1.043 271.8
4 80 Esteve RABAT SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’45.782 19 19 1.543 0.202 274.4
5 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team FTR 1’46.046 19 19 1.807 0.264 275.3
6 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’46.169 15 18 1.930 0.123 269.7
7 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 1’46.223 18 18 1.984 0.054 272.5
8 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’46.329 16 19 2.090 0.106 274.5
9 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 1’46.379 18 18 2.140 0.050 270.7
10 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 1’46.512 13 19 2.273 0.133 270.2
11 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 1’46.523 18 18 2.284 0.011 277.6
12 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team SPEED UP 1’46.672 15 19 2.433 0.149 271.6
13 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 1’46.767 16 18 2.528 0.095 277.6
14 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’46.779 14 20 2.540 0.012 272.5
15 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 1’46.896 20 20 2.657 0.117 267.2
16 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 1’46.957 8 15 2.718 0.061 274.1
17 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 SUTER 1’47.004 17 18 2.765 0.047 269.2
18 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing FTR 1’47.141 16 18 2.902 0.137 273.8
19 76 Max NEUKIRCHNER GER Kiefer Racing KALEX 1’47.172 16 17 2.933 0.031 271.1
20 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 1’47.278 20 20 3.039 0.106 267.3
21 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland KALEX 1’47.468 21 22 3.229 0.190 270.7
22 63 Mike DI MEGLIO FRA Cresto Guide MZ Racing MZ-RE HONDA 1’47.597 13 19 3.358 0.129 273.6
23 44 Roberto ROLFO ITA Technomag-CIP SUTER 1’47.963 16 18 3.724 0.366 267.7
24 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 1’48.133 6 17 3.894 0.170 274.2
25 81 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’48.297 10 18 4.058 0.164 269.9
26 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Gresini Moto2 SUTER 1’49.021 7 18 4.782 0.724 269.2
27 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Mobile Forward Racing FTR 1’49.039 18 19 4.800 0.018 270.5
28 49 Axel PONS SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’50.183 19 20 5.944 1.144 272.0
29 23 Marcel SCHROTTER GER Desguaces La Torre SAG BIMOTA 1’50.308 15 16 6.069 0.125 265.9
30 57 Eric GRANADO BRA JIR Moto2 MOTOBI 1’51.337 17 19 7.098 1.029 269.3
31 22 Alessandro ANDREOZZI ITA S/Master Speed Up SPEED UP 1’51.431 15 15 7.192 0.094 267.8
32 10 Marco COLANDREA SWI SAG Team FTR 1’51.456 19 19 7.217 0.025 265.3
Not qualified (Out 107%) 1’51.535
82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’52.926 16 17 8.687 1.470 262.0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *