Johann Zarco © JiR

© JiR - Johann Zarco

Das Wetter spielte am Freitagvormittag eine Rolle. Nachdem es gegen Ende des Moto3-Trainings zu regnen begonnen hatte, waren die nachfolgenden Sessions der MotoGP und der Moto2 nass. Im Gegensatz zur Königsklasse herrschte in der Moto2 deutlich mehr Fahrbetrieb. Die insgesamt 32 Fahrer drehten fleißig ihre Runden. Fünf Minuten vor Ablauf der Zeit wurde die Rote Flagge nach einem Sturz von Randy Krummenacher geschwenkt und das Training kurzfristig unterbrochen. Dem Schweizer war dabei aber nichts passiert. Nach dem Neustart gab es keine Veränderungen mehr an der Spitze. Die Bestzeit ging an Johann Zarco (MotoBI) in 1:55,382 Minuten.

Es herrschten relativ große Abstände. Andrea Iannone (Speed Up) lag als Zweiter bereits 0,876 Sekunden hinter dem Franzosen zurück. Lediglich Xavier Simeon schaffte in den Schlussminuten noch eine Verbesserung und schob sich mit seiner Tech 3 auf den dritten Rang (+0,949 Sekunden). Der Markenmix ging an der Spitze munter weiter. Die beste Moriwaki wurde von Regenspezialist Anthony West auf Platz vier gesteuert. Der Australier hatte aber bereits einen Rückstand von zwei Sekunden auf Zarco. Bester Kalex-Vertreter war Scott Redding als Fünfter, gefolgt von Bradley Smith (Tech 3) und Pol Espargaro (Kalex).

Die Suter-Maschinen waren nicht ganz vorn zu finden. Julian Simon war beim Saisonauftakt in Katar noch mit einer FTR unterwegs gewesen und wechselte kurzfristig auf das Material aus der Schweiz. Auf Anhieb fuhr der Spanier auf den achten Rang. Tom Lüthi mischte zu Beginn an der Spitze mit und klassierte sich schlussendlich als Neunter. Dem Schweizer fehlten 3,2 Sekunden auf Zarco. Alex de Angelis, der ebenfalls auf einer Suter sitzt, komplettierte die Top 10.

Abgesehen von Krummenacher ging auch Ratthapark Wilairot (Moriwaki) im Verlaufe der 45 Minuten zu Boden. Ansonsten war es ein ruhiges Training. Krummenachers Rundenzeit vor dem Ausrutscher brachte ihn auf Rang zwölf. Seine weiteren beiden Landsleute blieben zwar sitzen, landeten aber am Ende des Feldes. So wurde Dominique Aegerter (Suter) 29. und Marco Colandrea (FTR) 32. und Letzter. Max Neukirchner (Kalex) kam nicht über Platz 22 hinaus. WM-Spitzenreiter Marc Marquez (Suter) landete auf Position 14.

Ergebnise:
1 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 1’55.382 14 14 234.0
2 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 1’56.258 11 13 0.876 0.876 236.5
3 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 1’56.331 14 14 0.949 0.073 230.4
4 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team MORIWAKI 1’57.437 11 15 2.055 1.106 233.2
5 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 1’57.814 14 14 2.432 0.377 231.7
6 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’57.878 15 15 2.496 0.064 233.8
7 40 Pol ESPARGARO SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’57.929 12 15 2.547 0.051 233.9
8 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 1’58.431 9 11 3.049 0.502 230.2
9 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 1’58.612 6 13 3.230 0.181 235.9
10 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Mobile Forward Racing SUTER 1’58.689 11 13 3.307 0.077 231.3
11 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team KALEX 1’58.953 15 15 3.571 0.264 231.5
12 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland KALEX 1’58.981 14 15 3.599 0.028 235.6
13 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 1’59.055 17 17 3.673 0.074 231.4
14 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’59.250 10 13 3.868 0.195 235.6
15 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team SUTER 1’59.352 16 16 3.970 0.102 234.8
16 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 1’59.471 14 14 4.089 0.119 229.3
17 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 1’59.592 10 10 4.210 0.121 235.7
18 63 Mike DI MEGLIO FRA S/Master Speed Up SPEED UP 1’59.638 6 13 4.256 0.046 234.3
19 80 Esteve RABAT SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’59.832 13 16 4.450 0.194 233.9
20 24 Toni ELIAS SPA Mapfre Aspar Team SUTER 2’00.640 11 11 5.258 0.808 233.9
21 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 MORIWAKI 2’00.755 16 16 5.373 0.115 228.2
22 76 Max NEUKIRCHNER GER Kiefer Racing KALEX 2’00.941 10 11 5.559 0.186 231.0
23 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 2’01.105 13 13 5.723 0.164 233.5
24 47 Angel RODRIGUEZ SPA Desguaces La Torre SAG FTR 2’01.151 14 14 5.769 0.046 230.4
25 49 Axel PONS SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 2’01.432 10 15 6.050 0.281 230.2
26 44 Roberto ROLFO ITA Technomag-CIP SUTER 2’01.454 12 15 6.072 0.022 231.7
27 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing SUTER 2’01.619 16 16 6.237 0.165 235.8
28 82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 2’01.751 7 8 6.369 0.132 227.8
29 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 2’02.423 8 11 7.041 0.672 233.5
30 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Gresini Moto2 MORIWAKI 2’02.643 7 8 7.261 0.220 227.9
Not qualified (Out 107%) 2’03.458
7 Alexander LUNDH SWE Cresto Guide MZ Racing MZ-RE HONDA 2’04.260 15 15 8.878 1.617 231.7
10 Marco COLANDREA SWI SAG Team FTR 2’05.204 12 17 9.822 0.944 225.7

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *