© MZ - Martin Wimmer (l.) und Peter Rubatto (m.) setzen auf den neuen MZ-Stahl-Rahmen

Das MZ-Team startet mit teilweise neuem Personal und weiterentwickelter Technik in seine zweite Moto2-WM-Saison. Ab Donnerstag testet das Team um die beiden Piloten Max Neukirchner und Anthony West zum ersten Mal das neue Motorrad, welches eine laut Aussagen des Teams stark modifizierte Version des selbst entwickelten Gitterrohrrahmens aus Stahl enthält.

„In Valencia testen Neukirchner und West deutlich weiterentwickelte Fahrwerke auf Basis des letztjährigen Modells, an denen beispielsweise die Hinterradaufhängung und die Sitzposition komplett verändert wurden“, umreißt der neue Motorsportchef Dietmar Franzen den Auftrag an die Fahrer. „Wir erhoffen uns noch Erkenntnisse, die wir beim Aufbau der 2011er-Chassis nutzen wollen.“

MZ zieht sein Engagement im Grand-Prix-Sport in vielerlei Hinsicht neu auf. So ist mit Neukirchner nicht bloß ein weiterer Pilot zum Team hinzugestoßen, sondern auch hinter den Kulissen wurde die Mannschaft um Geschäftsführer Martin Wimmer verstärkt. So wird Franzen künftig für sämtliche Motorsportaktivitäten der Marke verantwortlich sein. Die konkreten Einsätze des Grand-Prix-Teams an der Rennstrecke leitet ab sofort die italienische Firma ProRide mit Marco Nicotari an der Spitze.

Wimmer konzentriert sich den anstehenden Produktionsstart der neuen MZ-Scooter-Bauhreihe im Stammwerk im sächsischen Hohndorf. An selber Stelle soll auch die Moto2-Maschine weiterhin konstruiert und gefertigt werden. Als direkter Vertreter des MZ-Werks auf der Rennstrecke fungiert weiterhin Peter Rubatto, der außerdem das Team um Bernd Hiemer und Arne Tode in der spanischen Moto2-Meisterschaft koordinieren wird.

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte
und Fotos auf: » www.motorsport-total.com

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *