Cal Crutchlow - © Yamaha

© Yamaha – Yamaha-Pilot Cal Crutchlow scheint die Setup-Probleme gelöst zu haben

Bei bedecktem Himmel und um die 20 Grad Celsius versuchten die MotoGP-Piloten am Samstag Vormittag, ihre Freitags-Zeiten auf dem flüssigen Kurs in Brünn zu verbessern.

Bis auf Stefan Bradl (LCR-Honda) und Dani Pedrosa (Honda) gelang das allen Spitzenpiloten. Nach dem dritten Freien Training war es Tech-3-Pilot Cal Crutchlow (Yamaha), der sich an der Spitze behaupten konnte.

Der Brite benötigte für seinen schnellsten Umlauf 1:56.156 Minuten und war damit eineinhalb Zehntelsekunden schneller als Markenkollege Jorge Lorenzo, der das Training lange anführte. Der amtierende Weltmeister verbesserte seine Zeit vom Vortag um mehr als zwei Zehntelsekunden. Ebenfalls deutlich schneller als am Freitag war Honda-Werkspilot Marc Marquez. Dem WM-Leader fehlten auf die Bestzeit von Crutchlow 0,210 Sekunden.

Yamaha-Werkspilot Valentino Rossi war kurz vor Ende der Session auf Bestzeitkurs, verlor aber im finalen Sektor zwei Zehntelsekunden. Dennoch dürfte der Italiener mit dem Ausgang des dritten Freien Trainings zufrieden sein. Etwas mehr als drei Zehntelsekunden betrug sein Rückstand. Damit unterbot Rossi die Freitagsbestzeit von Bradl knapp. Der Deutsche konnte sich am Samstagvormittag nicht verbessern und beendete das dritte Freie Training nur als Achter. In der kombinierten Zeitenliste belegt Bradl Platz fünf.

Markenkollege Dani Pedrosa konnte sich ebenfalls nicht verbessern. Mit seiner Zeit aus dem zweiten Freien Training belegt der Spanier Platz sechs der kombinierten Zeitenliste. Gresini-Pilot Alvaro Bautista beendete das dritte Freie Training als Sechstschnellster und belegt mit seiner Zeit von 1:56.921 Minuten in der kombinierten Zeitenliste Platz sieben. Tech-3-Pilot Bradley Smith steigerte sich am Samstag um vier Zehntelsekunden. Mit nur acht Zehnteln Rückstand liegt der Brite auf Position acht der kombinierten Zeitenliste.

Das Ducati-Werksduo komplettierte die Top 10. Andrea Dovizioso und Nicky Hayden konnten ihre Zeiten vom Vortag verbessern. Der Rückstand war aber nach wie vor größer als eine Sekunde. An der direkten Qualifikation für Q2 scheiterte Andrea Iannone. Der Pramac-Ducati-Pilot stürte, als er Landsmann Rossi folgen wollte im Omega. Dadurch musste sich Iannone die finalen Trainingsminuten von seiner Box aus ansehen. Auch Forward-Pilot Claudio Corti stürzte gegen Ende der Trainingseinheit.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Cal Crutchlow (Tech-3-Yamaha)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Marc Marquez (Honda)
Valentino Rossi (Yamaha)
Stefan Bradl (LCR-Honda)
Dani Pedrosa (Honda)
Alvaro Bautista (Gresini-Honda)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Nicky Hayden (Ducati)

Teilnehmer in Q1:
Andrea Iannone (Pramac-Ducati)
Aleix Espargaro (Aspar)
Hector Barbera (Avintia)
Colin Edwards (Forward)
Claudio Corti (Forward)
Yonny Hernandez (PBM)
Hiroshi Aoyama (Avintia)
Michele Pirro (Pramac-Ducati)
Randy de Puniet (Aspar)
Danilo Petrucci (Ioda)
Michael Laverty (PBM)
Karel Abraham (Cardion)
Martin Bauer (Remus)
Bryan Staring (Gresini)
Lukas Pesek (Ioda)

Ergebnisse MotoGP Brünn FP2:

1 35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’56.156 18 19 306.9
2 99 Jorge LORENZO SPA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’56.322 6 19 0.166 0.166 309.5
3 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’56.366 16 18 0.210 0.044 312.3
4 46 Valentino ROSSI ITA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’56.486 14 17 0.330 0.120 307.6
5 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’56.642 10 16 0.486 0.156 313.4
6 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’56.921 18 18 0.765 0.279 309.4
7 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’56.956 7 18 0.800 0.035 309.3
8 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’57.055 18 18 0.899 0.099 311.6
9 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’57.196 14 17 1.040 0.141 307.7
10 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 1’57.542 5 16 1.386 0.346 310.3
11 29 Andrea IANNONE ITA Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’57.862 11 13 1.706 0.320 306.6
12 41 Aleix ESPARGARO SPA Power Electronics Aspar ART 1’58.210 13 14 2.054 0.348 295.3
13 8 Hector BARBERA SPA Avintia Blusens FTR 1’58.374 14 17 2.218 0.164 297.6
14 5 Colin EDWARDS USA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 1’58.821 15 16 2.665 0.447 295.5
15 71 Claudio CORTI ITA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 1’58.846 9 14 2.690 0.025 294.9
16 68 Yonny HERNANDEZ COL Paul Bird Motorsport ART 1’58.873 14 16 2.717 0.027 293.0
17 7 Hiroshi AOYAMA JPN Avintia Blusens FTR 1’58.896 10 16 2.740 0.023 298.5
18 51 Michele PIRRO ITA Ignite Pramac Racing DUCATI 1’59.148 13 16 2.992 0.252 305.6
19 14 Randy DE PUNIET FRA Power Electronics Aspar ART 1’59.294 14 15 3.138 0.146 295.2
20 9 Danilo PETRUCCI ITA Came IodaRacing Project IODA-SUTER 1’59.754 17 18 3.598 0.460 294.1
21 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing ART 2’00.401 7 12 4.245 0.647 295.8
22 45 Martin BAUER AUT Remus Racing Team S&B SUTER 2’00.721 10 14 4.565 0.320 286.1
23 67 Bryan STARING AUS GO&FUN Honda Gresini FTR HONDA 2’01.206 14 16 5.050 0.485 292.4
24 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 2’01.337 11 15 5.181 0.131 297.6
25 52 Lukas PESEK CZE Came IodaRacing Project IODA-SUTER 2’01.339 4 14 5.183 0.002 287.5

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *