© Honda - Auch im zweiten Training war Marc Marquez knapp schneller als Stefan Bradl

In den ersten Minuten des zweiten Freien Trainings der Moto2 war die Strecke noch leicht feucht, doch sie trocknete bei sommerlichen Temperaturen rasch ab. Problemlos konnte ausgiebig in Mugello trainiert werden. Wie bereits am Vormittag entwickelte sich eine Zeitenjagd zwischen Stefan Bradl und Marc Marquez. Der Deutsche führte lange die Liste an, aber vier Minuten vor Ende setzte sich der amtierende 125er-Weltmeister aus Spanien an die Spitze. Am Ende fuhren die beiden auch hintereinander auf der Strecke.

Bradl drehte seine schnellste Runde im letzten Moment, doch es reichte nach Zwischenbestzeit im dritten Sektor nicht ganz. Auf der Linie fehlten dem WM-Führenden 0,121 Sekunden auf Marquez. Ex-MotoGP-Pilot Alex de Angelis war als Dritter erster Verfolger der beiden Saisonsieger. Lokalmatador Andrea Iannone zeigte sich mit der viertschnellsten Zeit in der Spitzengruppe. Im Vorjahr triumphierte der Italiener vor heimischem Publikum.

Ab Platz fünf herrschte bereits ein größerer Abstand. Scott Redding hatte knapp acht Zehntelsekunden Rückstand und war knapp schneller als Pol Espargaro. Bardley Smith konnte nach seinem Sturz am Vormittag normal trainieren und landete an der siebten Stelle. Mike di Meglio setzte sich nach durchwachsenen Rennen mit Platz acht in Szene. Rookie Randy Krummenacher bestätigte seine Form vom ersten Training und klassierte sich als Neunter erneut in den Top 10. MotoGP-Absteiger Aleix Espargaro rundete diese ab.

Die beiden weiteren Fahrer aus der Schweiz mischten nicht im Spitzenfeld mit. Tom Lüthi klassierte sich mit 1,3 Sekunden Rückstand an der 18. Position. Sein Landsmann Dominique Aegerter stürzte auf Platz 27 ab. Besser lief es hingegen bei der MZ-Mannschaft.

Max Neukirchner war noch nie zuvor mit einer Rennmaschine in Mugello unterwegs. Am Freitag musste der Deutsche den schnellen Kurs erst lernen. Als 15. war der ehemalige Superbike-Star um eine Tausendstelsekunde schneller als Lüthi. Teamkollege Anthony West wurde abgeschlagen 32.

Für eine Schrecksekunde sorgte Yonny Hernandez, der in Kurve fünf von der Strecke abkam und sein Motorrad noch knapp vor der Mauer wieder unter Kontrolle bringen konnte. Mit Fallen der Zielflagge zogen wieder dunkle Regenwolken auf. Von allen drei Klassen hatte die Moto2 am Freitag die besten Bedingungen.

Ergebnisse:
1 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’53.241 19 20 278.7
2 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’53.362 15 15 0.121 0.121 276.5
3 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’53.471 11 15 0.230 0.109 279.5
4 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 1’53.522 18 18 0.281 0.051 275.6
5 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’54.010 15 16 0.769 0.488 280.7
6 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’54.017 17 18 0.776 0.007 274.9
7 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’54.115 20 20 0.874 0.098 275.8
8 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’54.134 11 15 0.893 0.019 278.6
9 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’54.136 19 19 0.895 0.002 272.5
10 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’54.178 20 20 0.937 0.042 276.9
11 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’54.309 14 15 1.068 0.131 274.9
12 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’54.331 17 17 1.090 0.022 277.7
13 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 1’54.334 5 15 1.093 0.003 275.0
14 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’54.463 12 18 1.222 0.129 281.3
15 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’54.562 18 19 1.321 0.099 273.4
16 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’54.563 11 17 1.322 0.001 278.6
17 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’54.571 12 16 1.330 0.008 276.1
18 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’54.620 17 19 1.379 0.049 276.1
19 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 1’54.626 12 16 1.385 0.006 275.5
20 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’54.626 14 15 1.385 279.4
21 35 Raffaele DE ROSA ITA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’54.679 15 16 1.438 0.053 276.4
22 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’54.699 16 18 1.458 0.020 274.3
23 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 1’54.708 9 17 1.467 0.009 276.3
24 25 Alex BALDOLINI ITA NGM Forward Racing SUTER 1’54.744 16 16 1.503 0.036 277.8
25 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’55.090 10 18 1.849 0.346 275.9
26 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’55.151 16 18 1.910 0.061 275.2
27 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’55.203 17 18 1.962 0.052 278.1
28 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’55.224 18 18 1.983 0.021 273.6
29 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’55.438 16 16 2.197 0.214 275.2
30 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’55.753 17 18 2.512 0.315 275.2
31 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 1’55.881 8 14 2.640 0.128 277.8
32 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’55.998 11 18 2.757 0.117 272.9
33 31 Carmelo MORALES SPA Desguaces La Torre G22 MORIWAKI 1’56.105 19 19 2.864 0.107 274.4
34 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’56.192 10 14 2.951 0.087 274.9
35 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’56.765 17 18 3.524 0.573 275.7
36 70 Mattia TAROZZI ITA Faenza Racing SUTER 1’57.353 12 19 4.112 0.588 272.8
37 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’57.553 17 19 4.312 0.200 271.9
38 24 Tommaso LORENZETTI ITA Aeroport de Castello FTR 1’57.611 11 17 4.370 0.058 271.2
39 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’58.236 7 16 4.995 0.625 269.5

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *