© BMW - Leon Haslam drehte an beiden Tagen insgesamt 561 Runden auf Phillip Island

BMW Motorrad Motorsport hat bei den Superbike-Tests auf Phillip Island fleißig Kilometer abgespult. Leon Haslam drehte am Montag und Dienstag insgesamt 126 Runden auf dem Grand-Prix-Kurs (561 Kilometer). Der Vizeweltmeister fuhr am Dienstag auf Platz 14 des Klassements (1:32.413 Minuten) und steigerte sich gegenüber dem Vortag um rund eine Zehntelsekunde, als eine 1:32.578 zu Platz neun reichte. Die Bestzeit sicherte sich Carlos Checa (1:30.578).

„Wir mussten im Verlauf der beiden Testtage einige Dinge aussortieren“, sagte Haslam. „Heute Morgen habe ich zweimal die Front des Bikes verloren und bin gestürzt. Wir haben im Anschluss einige Fortschritte mit der Elektronik gemacht, was viel geholfen hat. Die Rundenzeiten waren für alle Fahrer heute Nachmittag langsamer. Dennoch glaube ich, dass wir uns im Verhältnis verbessert haben.“

„Während meine Rundenzeit heute Morgen noch deutlich zu langsam war, war ich am Nachmittag nur sechs Zehntel von der Spitze entfernt“, fuhr der Brite fort. Gemeinsam mit Teamkollege Troy Corster wird Haslam am Mittwoch eine Runde Golf im Phillip Island Golf Club spielen. „Morgen haben wir frei, und wir werden versuchen, uns für Freitag zu entspannen.“

Corser begnügte sich an beiden Tagen mit insgesamt 471 Kilometern (106 Runden) und kam am Dienstag auf eine persönliche Bestzeit von 1:32.994 Minuten (Platz 16). „Wir haben bereits vor ein paar Wochen hier getestet, und auch gestern und heute haben wir einiges ausprobiert. Bisher ist es schwer zu sagen, ob wir in die richtige Richtung arbeiten. Wir wissen am Freitag sicher mehr“, sagte der Australier.

„Die Bedingungen heute waren nahezu perfekt“, fuhr Corser fort. „Es war nicht zu warm für die Reifen, und es war kaum windig. Ich bin nicht überrascht, dass Carlos Checa heute in der Lage war, den Superbike-Rundenrekord zu brechen. Morgen haben wir frei, bevor es am Donnerstag ins erste Rennwochenende der Saison geht.“

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *