Superbike Start - © Kawasaki

© Kawasaki – Acht Hersteller treten in der neuen Superbike-Saison gegeneinander an

Gute Nachrichten für alle Superbike-Fans: Insgesamt 26 Fahrer haben für die neue Saison genannt. Damit geht das seit der Saison 2010 größte einheitliche Fahrerfeld ins neue Jahr.

Auch aus technischer Sicht verspricht die Saison Spannung: Acht Hersteller schicken ihre Superbikes an den Start. Vertreten sind Aprilia, BMW, Ducati, EBR, Honda, Kawasaki, MV Agusta und Suzuki. Bimota fehlt nach den Problemen mit der Homologation. Yamaha wird mit der neuen R1 voraussichtlich in der Saison 2016 in die Superbike-WM zurückkehren.

Weltmeister Sylvain Guintoli wechselte im Winter von Aprilia zu Honda und wird mit der Startnummer des Champions in die Saison gehen. Aprilia, sein ehemaliger Arbeitgeber, hat das Superbike-Projekt an Red-Devils übergeben. Durch das MotoGP-Engagement können sich die Italiener das Werksteam in der Superbike-WM nicht mehr leisten. Red-Devils hat Routinier Leon Haslam verpflichtet. Teamkollege des Briten wird einer der acht Rookies: Jordi Torres.

Mit Randy de Puniet und Nico Terol wechselten zwei weitere ehemalige Grand-Prix-Piloten ins Superbike-WM-Paddock. De Puniet bleibt Suzuki treu und fährt für Crescent eine GSX-R1000. Terol sitzt auf einer Ducati Panigale und geht für Althea an den Start. Offen ist, wie es mit dem JR-BMW-Team weitergeht. Die Mannschaft um Ex-Racer Troy Corser wird den Saisonauftakt in Australien garantiert verpassen. Das Team plant, ab dem zweiten Event in Thailand dabei zu sein. Ebenfalls offen ist der zweite Fahrer von Pedercini-Kawasaki. Bisher wurde kein Teamkollege von David Salom bekanntgegeben.

Die provisorische Superbike-WM Starterliste für 2015:
1. Sylvain Guintoli ((Honda))
2. Leon Camier (MV Agusta)
7. Chaz Davies ((Ducati))
10. Imre Toth (BMW)
14. Randy de Puniet (Suzuki)
15. Matteo Baiocco (Ducati)
18. Nico Terol ESP (Ducati)
20. Sylvain Barrier (BMW)
22. Alex Lowes (Suzuki)
23. Christophe Ponsson (Kawasaki)
34. Toni Elias (BMW)
34. Davide Giugliano (Ducati)
36. Leandro Mercado (Ducati)
40. Roman Ramos (Kawasaki)
44. David Salom (Kawasaki)
51. Santiago Barragan (Kawasaki)
59. Niccolo Canepa (EBR)
60. Michael van der Mark (Honda)
65. Jonathan Rea (Kawasaki)
66. Tom Sykes (Kawasaki)
72. Larry Pegram (EBR)
75. Gabor Rizmayer (BMW)
81. Jordi Torres (Aprilia)
86. Ayrton Badovini (BMW)
91. Leon Haslam (Aprilia)

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *