© Castrol - Bei Ten-Kate-Honda wartet man auf die Rückkehr von Jonathan Rea

Ten-Kate-Honda durchläuft derzeit eine sehr schwierige Saison. Toppilot Jonathan Rea gewann das Heimrennen des Teams in Assen, doch abgesehen davon war nicht viel zu holen. Dazu kamen Stürze und Verletzungspech.

Schließlich musste der Brite drei Veranstaltungen auslassen und wird nach der Sommerpause auf dem Nürburgring wieder im Sattel seiner Fireblade sitzen. Teamkollege Ruben Xaus kam mit dem Motorrad bislang überhaupt nicht klar und enttäuschte. Mehr als zwei achte Plätze waren für den Routinier nicht möglich. Zudem stürzte er in Brünn und musste ebenfalls ein Rennen auslassen.

In der Herstellerwertung ist Honda mittlerweile auf den siebten und letzten Platz abgerutscht. Die Saison wurde bereits abgehakt und die Konzentration liegt auf 2012. „Die Moral ist immer noch hoch. Wir haben unseren Fokus aber bereits auf die kommende Saison gelegt. Viele Teile die wie demnächst testen sind für 2012 geplant“, wird Teamchef Ronald ten Kate von ‚Crash.net‘ zitiert. „Außerdem freuen wir uns auf die Rückkehr von Jonathan auf dem Nürburgring.“

Es wird im kommenden Jahr auch eine neue Version der Fireblade geben. Damit will Honda den Anschluss an die Konkurrenz schaffen. Neben dem Fly-by-Wire-System, das den Gaszug ersetzt, werden andere neue Technologien eingeführt. „Wir werden eine neue Honda haben, eine Weiterentwicklung der Fireblade. Ich darf aber nicht zuviel verraten, denn Honda hat das Motorrad noch nicht vorgestellt“, so ten Kate.

„Die FIM hat ebenfalls entschieden, dass wir das Fly-by-Wire-System im kommenden Jahr verwenden dürfen. Wir haben es bereits, aber es ist nicht in den Motorrädern installiert. Wir wollen es bei privaten Tests ausprobieren, damit wir für 2012 bereit sind. Diese Saison liegt praktisch hinter uns, aber wenn Jonathan zurückkommt, peilen wir wieder das Podium an.“

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *