Aaron Slight - Rennfahrer / Superbiker

Video Kategorien

Medien

Business


3,14 von 5 (208 Stimmen)
9.063

Video für die eigene Website


Videogröße:
x
Das Video kann auf jede Seite eingebunden werden, dazu einfach den obenstehenden Code kopieren.

Video melden

Hier kannst Du ein Video z.b. bei einem Regelverstoß melden. Gib bitte eine kurze Begründung an und ggfls. Deine Kontaktdaten.


Video bewerten


0.00

Zum Bewerten des Videos, einfach mit der Maus über die Sterne fahren und von 0.5 - 5 eine Bewertung abgeben.

Video von: motorfreak | vom: 07.08.2007
Homepage: www.aaron-slight.com/

Kommentare

Ähnliche Motorrad Videos

Details: Aaron Slight - Rennfahrer / Superbiker...

Aaron Slight interessiert sich schon sehr früh für Motorräder. Mit 12 Jahren fuhr er Motocross-Rennen und wechselte 1984 auf die Straße. Nach dem Gewinn der neuseeländischen 250-cm³-Meisterschaft auf Yamaha, wechselte Slight 1988 zum Profi-Rennsport.

1989 war er der Teamkollege von Rob Phillis in der Australischen Superbike-Meisterschaft.

1992 gelang Aaron Slight in Albacete erster Sieg in der Superbike-WM. 1993 fuhr er zusammen mit Scott Russell im Kawasaki-Werksteam (Muzzy Kawasaki Team).

Mit Russell gewann Slight auch das 8-Stunden-Rennen von Suzuka. Diesen Erfolg konnte er in den beiden folgenden Jahren wiederholen. Slight ist somit bisher der einzige Fahrer, der dieses Rennen dreimal hintereinander mit verschiedenen Teampartnern gewinnen konnte.

ab 1994 startete Slight für das Werksteam Castrol Honda. In den folgenden Jahren belegte er immer vordere Plätze in der SBK, ohne jemals die Weltmeisterschaft gewinnen zu können. 1998 fehlenden ihm gerade einmal 5,5 Punkte auf Carl Fogarty. In diesem Jahr fuhr Slight auch das erste mal mit seiner Lieblingsstartnummer 111.

Das Jahr 2000 begann nicht so gut für Slight. Einen Monat nach seinem 34. Geburtstag brach er beim Vorsaisontest zur Superbike-WM in Phillip Island zusammen. Im Krankenhaus wurde ein lebensbedrohendes Blutgerinnsel an der Rückseite seines Gehirns festgestellt. Die Ärzte waren skeptisch was seine Gesundheit betraf und ob Slight jemals wieder Rennen fahren würde.

Zwölf Wochen nach seiner Gehirnoperation war er wieder auf der Rennstrecke. Er verpasste drei Rennwochenenden und wurde Achter in diesem Jahr. Am Saisonende wurde Slight bei Castol Honda ausgemustert.

Ab 2001 fuhr er in verschiedenen Automobilrennserien wie der British Touring Car Championship, der Stock Car Speed Association (ASCAR) und der British GT Championship mit. 2001 brachte Aaron auch seine Autobiographie raus.


Gaskrank Video Partner