Motorrad Rennfahrer

Video Kategorien

Medien

Business

Vorige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste Seite






Vorige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste Seite

Motorrad Rennfahrer sind die Helden der Rennstrecke. Zu den Zeiten eines Toni Mang ist der Motorradsport noch im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu den besten Zeiten am Wochenende übertragen worden. Heute ist der MotoGP zu unrecht auf Nischensender verbannt worden.

Seit 1949 liefern sich die Motorrad Rennfahrer spannende Schlachten auf den Rennstrecken der ganzen Welt. Man hat bei den spektakulären und spannenden Veranstaltungen regelrecht mitgefiebert.

Motorrad Rennfahrer mit den meisten Grand-Prix-Siegen

  1. Giacomo Agostini (122)
  2. Valentino Rossi (106)
  3. Ángel Nieto (90)
  4. Rolf Biland (81)
  5. Mike Hailwood (76)

Hier sind alle Klassen der Motorrad-Weltmeisterschaft enthalten. Valentino Rossi hat seine 106 Siege in den Klassen 125 cm³, 250 cm³, 500 cm³ und MotoGP als Fahrer erzielt.

Road Racing

Noch spannender wird es abseits der Rennstrecke. Die Isle of Man TT ist das gefährlichste Starassenrennen der Welt. Die Motorrad Rennfahrer werden wie Helden verehrt.  Der erfolgreichste und bekannteste Fahrer der TT ist Joey Dunlop. Mit 26 Siegen auf der Isle of Man ist er in die Geschichte eingegangen. Weitere Strecken sind Ulster, North West 200 oder der Macau-Grand-Prix. Die Motorrad Rennfahrer, die diese Rennen fahren, zählen zu Recht zu den Top-Rennfahrern im Motorradbereich.

Der Motorrad Rennfahrer Nachwuchs

Der Einstieg in den Motorradsport erfolgt meist über den ADAC Mini Bike Cup oder den Junior Cup. Es ist eine vorbildliche Nachwuchsförderung des ADAC. Auch Fahrerinnen, wie Katja Poensgen und Nina Prinz haben beim Junior Cup ihre Karriere gestartet.

Der Cup wurde 1993 gestartet. Er besteht aus acht Läufen bei denen die Motorrad Rennfahrer Nachwuchstalente gefördert werden und Teilnehmern des Mini Cup eine wunderbare Aufstiegsmöglichkeit geboten wird.