Marc Marquez trifft Honda RC213V-S

Video Kategorien

Medien

Business


2,87 von 5 (12 Stimmen)
5.066

Video für die eigene Website


Videogröße:
x
Das Video kann auf jede Seite eingebunden werden, dazu einfach den obenstehenden Code kopieren.

Video melden

Hier kannst Du ein Video z.b. bei einem Regelverstoß melden. Gib bitte eine kurze Begründung an und ggfls. Deine Kontaktdaten.


Video bewerten


0.00

Zum Bewerten des Videos, einfach mit der Maus über die Sterne fahren und von 0.5 - 5 eine Bewertung abgeben.

Video von: Honda | vom: 11.06.2015
Homepage: http://www.facebook.com/HondaMotoDeutschland

Kommentare

Ähnliche Motorrad Videos

Details: Marc Marquez trifft Honda RC213V-S

Marc Marquez trifft die Honda RC213V

Web:http://www.rc213v-s.com/
Web: www.honda.de
FB: http://www.facebook.com/HondaMotoDeutschland

Honda hat mit der RC213V in den Jahren 2013 und 2014 die MotoGP Weltmeisterschaft – jeweils mit Marc Marquez – gewonnen. Nun hat Honda die Rennmaschine technisch verändert, um sie als neue RC213V-S vorzustellen: Die RC213V-S ist das erste MotoGP Bike für die Straße. Ab dem 13. Juli 2015 ist es möglich, das Motorrad zu bestellen.

1954 entschied sich Honda dazu, an den Rennen der Isle of Man TT (das älteste Motorradrennen der Welt) teilzunehmen. Damals waren die Rennen auf der Insel in der irischen See Teil des offiziellen Road Racing World Championship Grand Prix . Nach fünf Jahren Entwicklungszeit war Honda 1959 das erste Mal mit selbst konstruierten Rennmotorrädern am Start, um schließlich 1961 die Meisterschaft in zwei Klassen das erste Mal für sich zu entscheiden.

Bis 2005 gewann Honda sagenhafte 600 Weltmeisterschafts-Rennen des Internationalen Motorradsport-Verbands FIM. Einschließlich des11. Juni 2015 siegte Honda sogar bei 665 Rennen. Seit dem ersten Isle of Man-Engagement hat Honda seine Rennaktivitäten weltweit ausgebaut, um die Erfolge auf der Rennstrecke in die Entwicklung von Straßenmotorrädern fließen zu lassen und damit die ausgezeichnete Leistung und Zuverlässigkeit der Honda Motorräder weiter zu unterstreichen.

Die neue RC213V-S ist nicht nur das Ergebnis der gewonnenen Erkenntnisse aus dem Rennsport. Es ist gleichzeitig die Premiere, dass eine Maschine, die ihre Gene in der MotoGP Rennserie hat, auf öffentlichen Straßen fahren darf. Um bei einer Meisterschaft zu gewinnen, muss das Motorrad nicht nur das schnellste sein, sondern auch das am leichtesten zu manövrierende Bike. Das war schon beim Eintritt in die Rennserie der Isle of Man Voraussetzung.

Genau nach diesem Prinzip wurde die RC213V-S entwickelt. Sie hat die DNA der RC213V geerbt, einschließlich der Zentralisierung der Massen und geringer Reibung in Kombination mit Leichtbauweise und der präzisen Fertigung der einzelnen Komponenten unter Experten-Knowhow. Darüberhinaus ist die RC213V-S mit Steuerungstechnologien der RC213V ausgestattet. Um die RC213V-S für die Straße zuzulassen, fallen die erforderlichen Veränderungen und Ergänzungen gegenüber der RC213V trotzallem minimal aus. Die RC213V-S wird in einem eigens dafür ausgelegten Werk innerhalb der Kumamoto-Fabrik gefertigt. Die RC213V-S wird in Europa, den USA, in Australien und Japan erhältlich sein. Der Preis beträgt in Deutschland 188.000 Euro (inkl. Steuer)*.
*Zusätzlich wird ein Sport-Kit für den Einsatz auf Rennstrecken angeboten.

Um eine RC213V-S zu erwerben, wird es ab 13. Juli 2015, 0 Uhr, auf der Webseite www.rc213v-s.com ein entsprechendes Bestellformular geben.


Gaskrank Video Partner