Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Publikumsliebling Valentino
Rossi begeistert nach wie vor die Massen

(Motorsport-Total.com) – Am 16. Februar 1979 erblickte Valentino Rossi in Urbino (Italien) das Licht der Welt.

Der Sohn von Ex-WM-Pilot Graziano Rossi wurde zeitig in Kontakt mit Motorrädern gebracht und ist momentan der älteste Stammpilot in der MotoGP. Seit 1996 ist Rossi im Fahrerlager der Motorrad-WM Zuhause. Er steht vor seiner 24. Grand-Prix-Saison. Wir haben uns mit ‚ServusTV‘-Experte Alex Hofmann über das Phänomen Rossi unterhalten.

„Er lebt die MotoGP und will nicht ohne die MotoGP leben. Anders kann man es nicht sagen“, kommentiert Hofmann im Gespräch mit ‚Motorsport-Total.com‘ und scherzt: „Der Typ sitzt lieber auf dem Motorrad als mit der Freundin auf den Malediven im Whirlpool zu liegen.“

„Solange er das so fühlt, wird er es auch machen. Klar kommt ein wichtiger Punkt hinzu: Er ist nach wie vor in der Lage, aufs Podium zu fahren und Siege zu feiern. Er würde es sich nicht mehr antun, wenn er erkennt, dass er nicht mehr aus eigener Kraft aufs Podium fahren kann. Dann würde er es sich drei Mal überlegen“, ist Hofmann überzeugt.

Die vergangene Saison war für Rossi und dessen Fans ein großer Rückschlag. Erstmals seit den mageren Jahren bei Ducati konnte Rossi kein Rennen gewinnen. Schuld daran war hauptsächlich die Krise bei Yamaha. Die teilweise deutlich jüngeren Gegner fordern Rossi, auch die jungen Talente aus der VR46-Akademie, die mittlerweile in der MotoGP angekommen sind.

„Er hat mittlerweile auch genug eigene Talente herangezüchtet. Er hat so viel Spaß bei der Arbeit, dass er es einfach solange macht, wie er Bock hat. Das macht ihn als Typ auch aus, so konsequent seinen Weg zu gehen und nicht darüber nachzudenken. Er hat eine gesunde Einstellung. Man kann ihn dafür nur bewundern“, bemerkt Hofmann, der von 2002 bis 2007 in der MotoGP gegen Rossi fuhr.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.