Spielberg im August - © LAT

© LAT – Spielberg im August wird das erste MotoGP-Rennen vor vollen Tribünen sein

(Motorsport-Total.com) – In Europa werden in immer mehr Ländern die Corona-Beschränkungen gelockert.

Auch auf den Tribünen vieler Sportveranstaltungen kehrt Schritt für Schritt wieder Leben ein. In den Stadien der anstehenden Fußball-Europameisterschaft werden begrenzte Zuschauerzahlen zugelassen sein. Auch in der Motorrad-WM werden demnächst wieder mehr Fans den Rennen vor Ort beiwohnen können.

Beim Grand Prix in Barcelona waren rund 20.000 Besucher zugelassen. Das war seit dem Saisonfinale 2019 in Valencia die größte Zuschauermenge. Das Rennen auf dem Sachsenring in Deutschland (20. Juni) wird noch als „Geisterveranstaltung“ über die Bühne gehen.

Die TT in Assen (27. Juni) plant mit rund 11.500 Fans pro Tag. Anschließend verabschiedet sich die MotoGP im Juli in die Sommerpause. Wenn es dann im August mit zwei Rennen in Österreich weitergeht, wird es wieder ein volles Haus geben.

Wie Veranstalter Projekt Spielberg bekannt gegeben hat, werden für den Grand Prix der Steiermark (8. August) und den Grand Prix von Österreich (15. August) alle Tribünen und Stehplätze geöffnet sein. Der Vorverkauf der Tickets hat bereits begonnen.

Vor zwei Jahren wurden am gesamten Rennwochenende 197.315 Fans rund um den Red-Bull-Ring gezählt. Alleine am Rennsonntag waren es 87.595 Besucher, obwohl das Wetter damals wechselhaft war und es am Vormittag geregnet hatte.

Zutritt zu den Tribünen wird im August unter Einhaltung der 3G-Regel möglich sein. Man muss vorweisen, dass man entweder geimpft, negativ getestet oder genesen ist.

Bei den beiden Formel-1-Rennen in Spielberg (27. Juni und 4. Juli) ist die Anzahl der Besucher noch begrenzt.

Tickets sind bei unserem Schwesterunternehmen Motorsport-Tickets erhältlich.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.