Andrea Dovizioso - © LAT

© LAT – Das Kapitel Andrea Dovizioso ist für Luigi Dall’Igna beendet

(Motorsport-Total.com) – Kurz nach dem Jahreswechsel wirbelte Andrea Dovizioso reichlich Staub auf, als er in einem Interview über die Zusammenarbeit mit Ducati-Corse-Chef Luigi „Gigi“ Dall’Igna sprach.

Dovizioso erklärte, dass sein Aus bei Ducati bereits nach einem Meeting in der Saison 2019 feststand. Jetzt kommentiert Dall’Igna die Anschuldigungen seines ehemaligen Spitzenfahrers.

„Wir haben uns die Interviews von Dovizioso angeschaut. Es war eine lange Zusammenarbeit – die längste in der Geschichte von Ducati. Ich denke aber nicht, dass die Medien der richtige Ort sind, um darüber zu sprechen“, kommentiert Dall’Igna gegenüber ‚Sky Italia‘. „Wir beide gaben unser Bestes, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen.“

„Es ist bedauerlich, wenn ein Fahrer solch eine Kritik äußert. Ich muss viele Mitarbeiter managen und bestimmte Entscheidungen treffen. Andrea war ein wichtiger Partner, doch alles geht irgendwann einmal zu Ende“, so Dall’Igna.

Damit will der Ducati-Stratege endgültig einen Schlussstrich ziehen und sich auf die Zukunft konzentrieren. Drei der sechs Ducati-Piloten in dieser Saison sind Rookies. Mit Jack Miller und Francesco wurde das Werksteam zudem deutlich verjüngt. Bei Ducati stehen die Zeichen auf Zukunft.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.