Marc Marquez - © Michelin

© Michelin – Marc Marquez und Aragon – das
passte in der Vergangenheit gut zusammen

(Motorsport-Total.com) – Große Ehre für Marc Marquez: Kurve 10 im MotorLand Aragon wird ab sofort den Namen des amtierenden Weltmeisters tragen.

Im Rahmen des diesjährigen MotoGP-Rennens in Aragon wird es am 20. September auch noch eine offizielle Zeremonie geben. Marquez konnte in Aragon klassenübergreifend bisher viermal gewinnen und ist damit aktueller Rekordsieger auf der Strecke.

„Ich fühle mich dort sehr wohl. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken auf der ganzen Welt“, erklärt der Spanier und verrät: „Der erste und letzte Sektor sind technisch sehr anspruchsvoll. Du brauchst ein gutes Set-up […]. Alle Leute aus Lerida (Marquez‘ Heimat; Anm. d. Red.) kommen lieber nach Aragon als nach Montmelo, weil es etwas näher ist.“

Neben Marquez gibt es aktuell nur einen weiteren aktiven MotoGP-Piloten, nach dem eine Kurve auf einer Rennstrecke im WM-Kalender benannt ist. Die letzte Kurve in Jerez trägt seit 2013 den Namen seines nächstjährigen Honda-Teamkollegen Jorge Lorenzo.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.