Jonas Folger - © Bonovo action powered by MGM Racing

© Bonovo action powered by MGM Racing – Jonas Folger beendete die BMW-Dominanz in der IDM

(Motorsport-Total.com) – Jonas Folger ist mit zwei Siegen in die IDM-Saison 2020 gestartet. Beim Saisonauftakt in Assen holte sich der Yamaha-Pilot die Pole-Position und gewann beide Rennen.

Folger setzte sich klar gegen Titelverteidiger Ilya Mikhalchik (BMW) durch, der beide Rennen auf der zweiten Position beendete. Ex-Grand-Prix-Pilot Florian Alt kam in beiden Rennen als Dritter ins Ziel.

„Ich würde sagen, das erste Rennwochenende in der IDM Superbike war ein voller Erfolg für uns alle“, kommentiert Folger. „Außerdem hätte mein Comeback als Fixstarter in einer Meisterschaft nach langer Zeit nicht besser laufen können. Es hat von Anfang an einfach alles gepasst. Wir haben nicht lange gebraucht, um uns auf die Strecke in Assen einzuschießen. Ein vorheriger Test war natürlich eine Hilfe.“

„Nach den perfekten Trainings und Qualifyings mit dem Höhepunkt von der Pole-Position zu starten, waren die Erwartungen für die Rennen am Sonntag besonders hoch. Alles andere als zweimal ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, wäre ein wenig enttäuschend gewesen. Aber die zwei Rennsiege sind mir nicht in den Schoss gelegt worden“, bemerkt Folger.

„Es gibt gleich mehrere sehr starke Gegner, vom Level einiger Fahrer bin ich wirklich überrascht worden. Es ist jedenfalls gut, dass die Konkurrenz generell auf einem sehr hohen Niveau ist. Darüber bin ich unglaublich froh, weil mich das selbst auf den nächsten Level bringt“, so der ehemalige MotoGP-Pilot.

„Das erste Rennen verlief bis auf ein paar Turbulenzen vor dem Start wie geplant. Im zweiten Lauf hatte ich ungleich mehr Spaß, nachdem ich als Neunter starten musste“, berichtet Folger, der auf Grund der umgekehrten Startaufstellung in Reihe drei stand.

„Es hat aber nicht lange gebraucht, bis ich alle vor mir überholt hatte. Auf jeden Fall konnte ich an der Spitze immer alles gut kontrollieren“, schildert der Yamaha-Pilot. „Trotzdem war es eine Herausforderung für mich. Ich bin super happy über die zwei Siege, Assen war von A bis Z ein gelungener Einstand in dieser Serie.“

„Als nächstes geht es zum Sachsenring, wo natürlich die schönsten Erinnerungen wach werden. Der Sachsenring gehört seit meinem bislang größten Erfolg meiner Karriere zu meinen Lieblingsstrecken“, spielt er den zweiten Platz beim MotoGP-Rennen an.

„Wir freuen uns also schon auf die zweite IDM-Runde und hoffen, dass wir diese starke Performance dort wiederholen und so weitermachen können. Vorerst aber noch mein Dank an das gesamte Team für ihre großartige Arbeit am vergangenen Wochenende“, so Folger.

Ergebnis Lauf 1:
1. Jonas Folger (Yamaha)
2. Ilya Mikhalchik (BMW)
3. Florian Alt (BMW)

Ergebnis Lauf 2:
1. Jonas Folger (Yamaha)
2. Ilya Mikhalchik (BMW)
3. Florian Alt (BMW)

Meisterschafts-Stand nach dem ersten Wochenende:
1. Jonas Folger (Yamaha) – 50 Punkte
2. Ilya Mikhalchik (BMW) – 40 Punkte
3. Florian Alt (BMW) – 32 Punkte

Text von von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.