Jonas Folger - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Jonas Folger reist als WM-Zwölfter zum zweiten WSBK-Event

(Motorsport-Total.com) – BMW-Pilot Jonas Folger verabschiedete sich mit einem Top-8-Ergebnis aus Aragon. Es war ein versöhnlicher Abschluss eines durchwachsenen Wochenendes.

Im Trockenen hatte Folger stark zu kämpfen. Auf nasser Strecke konnte der Deutsche die Probleme mit der neuen BMW M1000RR aber gut kaschieren. Doch welche Erkenntnisse zieht Folger aus dem verregneten Sonntag?

„Wir haben das gesamte Motorrad auf den Kopf gestellt. Das Motorrad war nicht mit dem von Freitag zu vergleichen“, erklärt er im Gespräch mit ‚Motorsport-Total.com‘. „Wir fuhren eine andere Geometrie, eine andere Gabel, eine andere Schwingenlänge – das Motorrad wurde stark modifiziert.“

„Es gab Besserungen beim Kurvenverhalten, doch beim Bremsen lief es noch nicht optimal. Es war aber ein Ansatz zu erkennen, dass wir das Kurvenverhalten verbessern konnten mit der neuen Abstimmung“, schildert der Bonovo-Action-Pilot.

„Wir müssen jetzt etwas finden, was mir taugt“, stellt Folger klar. „Andernfalls fahre ich ständig ein anderes Motorrad, wenn wir immer auf der Suche sind. Ich hoffe, dass das in Estoril ein Ende hat und wir uns in unserer Komfortzone bewegen und in der aufbauen können. Das wünsche ich mir für Estoril.“

In den Aragon-Sessions wurde an der BMW eifrig geschraubt. Das Team ließ nichts unversucht, um die Abstimmung zu verbessern. „Es hilft nichts. Wenn wir uns nicht wohl fühlen, dann müssen wir versuchen, es zu verbessern. Es ist natürlich blöd, dass wir das an den Renn-Wochenenden machen müssen. Hoffentlich finden wir etwas, das überall funktioniert“, so Folger.

Mit welcher Abstimmung wird Folger in Estoril loslegen? „Wir werden so weitermachen wie hier. Wir werden natürlich die Daten vom Rennen auswerten und dann damit in Estoril starten, natürlich mit einer angepassten Übersetzung“, erklärt der BMW-Pilot, der als WM-Zwölfter nach Portugal reist.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.