Valentino Rossi - © LAT

© LAT – Valentino Rossi hatte in der MotoGP-
Saison 2018 nicht viel zu lachen …

(Motorsport-Total.com) – Wer den Schaden hat, der braucht für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen.

Weil Valentino Rossi in der abgelaufenen MotoGP-Saison 2018 kein Rennen gewinnen konnte, wurde der Italiener in seiner Heimat nun mit einem Schmähpreis „ausgezeichnet“. Der „Doctor“ erhielt im Rahmen der TV-Satrieshow ‚Striscia la Notizia‘ den „Tapiro d’Oro“ – auf Deutsch den „Goldenen Tapir“.

Der Schmähpreis wird seit 1996 an Personen vergeben, die in irgendeiner Weise negativ aufgefallen sind. Zu den zahlreichen „Preisträgern“ zählen beispielsweise auch Ferraris Formel-1-Teamchef Maurizio Arrivabene oder Oscar-Gewinner Roberto Benigni. Rossi, dem die „Trophäe“ persönlich übergeben wurde, nahm die Auszeichnung übrigens mit Humor.

In einem kurzen Einspielfilm ist zu sehen, wie Rossi der Pokal in Form eines Tapirs übergeben wird. Der MotoGP-Rekordchampion stellt sich gutgelaunt den Fragen des Reporters und bedankt sich sogar mit einem Lachen für den kleinen Tapir.

Trotzdem wäre es dem „Doctor“ sicher lieber, 2019 wieder „echte“ Pokale in der MotoGP zu gewinnen …

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.