© Motorsport Images – Ducati-Teamduell 2023: Francesco Bagnaia vs. Enea Bastianini

(Motorsport-Total.com) – Werkspilot Francesco Bagnaia erlöste Ducati in diesem Jahr und stellte den ersten MotoGP-Titel seit 15 Jahren sicher.

Laut einigen Insidern könnte das der Beginn einer Ducati-Ära sein, denn auch für 2023 sind die Italiener sehr gut aufgestellt. Erneut gehen acht Fahrer mit Material von Ducati an den Start. Das ist ein Drittel des kompletten Feldes.

Auch MotoGP-Fahrermanager Carlos Pernat stuft Ducati als klaren Favorit für die kommende Saison ein. „Ich erwarte, dass Ducati dominiert“, wird Pernat von ‚GPOne‘ zitiert und sichtet bei den anderen Herstellern Probleme.

„Honda muss das Motorrad neu konstruieren und befindet sich in Schwierigkeiten. Alle Fortschritte, die Yamaha bei den zurückliegenden Tests machte, waren beim Test in Valencia verschwunden“, erkennt Carlo Pernat.

„KTM ist noch nicht bereit, um für eine Weltmeisterschaft zu kämpfen. Und Aprilia hat die Concessions verloren und erlebte ein enttäuschendes Ende der Saison“, analysiert das MotoGP-Urgestein.

„Ducati hat alles, um zu dominieren“, stellt Carlo Pernat fest. „Sie haben das passende Motorrad und die richtigen Fahrer. Ich spreche nicht nur von Bagnaia und Bastianini sondern auch von Bezzecchi und Martin. Ich rechne mit einem weiteren ‚roten‘ Jahr.“

Und welche Gegner könnten es Ducati schwer machen? „Quartararo und Marquez werden die Herausforderer sein“, erklärt Carlo Pernat, der nicht davon ausgeht, dass Aprilia so stark sein wird wie in der abgelaufenen Saison. Aleix Espargaro war lange Zeit WM-Zweiter und beendete die Saison schlussendlich auf der vierten Position.

„Ich denke nicht, dass Aleix Espargaro in der Lage sein wird, erneut so eine Saison zu zeigen. Und Vinales hat zu viele Höhen und Tiefen“, bemerkt Carlo Pernat, der sich unter anderem für die Verträge von Ducati-Werkspilot Enea Bastianini kümmert.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.