Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Valentino Rossi bleibt
der MotoGP bis mindestens 2020 erhalten

Valentino Rossi hat sich bereits vor dem ersten Rennen der MotoGP-Saison 2018 festgelegt, wie es ab 2019 weitergeht.

Der Italiener wird seine Karriere bei Yamaha fortsetzen. Er unterschrieb einen neuen Zweijahresvertrag. Yamaha bleibt also auch in den beiden kommenden Jahren bei der aktuellen Fahrerpaarung.

Am 16. Februar 2019 feiert Rossi seinen 40. Geburtstag. Demzufolge wird der „Doktor“ als 40-Jähriger in die MotoGP-Saison 2019 starten. Mit seinem Sieg bei der Dutch TT in Assen wurde Rossi im Vorjahr zum ältesten MotoGP-Laufsieger. Er entthronte Troy Bayliss, der bei seinem legendären Sieg beim Saisonfinale 2006 in Valencia 37 Jahre und 213 Tage alt war.

Seit der Saison 1996 ist Rossi Stammpilot in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Der Italiener holte 1997 seinen ersten WM-Titel. Es sollten acht weitere Titel folgen. Rossis bisher letzter WM-Triumph liegt aber weit zurück: 2009 gewann der Publikumsliebling zum bisher letzten Mal die Meisterschaft. Abgesehen von den beiden Jahren bei Ducati gewann Rossi in jeder Saison Rennen. In Summe kommt er auf 115 Laufsiege und 227 Podestplätze.

Für Johann Zarco ist Rossis Vertragsverlängerung keine gute Nachricht. Der Franzose machte sich nach seiner starken Debütsaison Hoffnungen auf den Platz im Yamaha-Werksteam. Zarcos beste Alternative dürfte der Wechsel ins KTM-Werksteam sein.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.