Aleix Espargaro Maverick Vinales - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Aleix Espargaro und Maverick Vinales sollen für Aprilia 2022 siegen

(Motorsport-Total.com) – Beim MotoGP-Test präsentierte sich Aprilia mit einer Doppelführung an Tag eins und beiden Fahrern unter den Top 5 an Tag zwei von Beginn an konkurrenzfähig und hinterließ bei den anderen MotoGP-Teams einen bleibenden Eindruck.

Zwar genoss der italienische Hersteller aus Noale dank Konzessionen freilich den Vorteil, schon beim Shakedown dabei gewesen zu sein. Trotzdem scheint ein frischer Wind durch das Team zu wehen, das nach Jahren im Verbund mit Gresini Racing 2022 als offizielles MotoGP-Werksteam an den Start geht.

Dazu trägt mit Sicherheit auch die Fahrerpaarung bei: Zu Aleix Espargaro, der Aprilias MotoGP-Projekt von Beginn an begleitet, stieß im Laufe der vergangenen Saison Maverick Vinales. Beide waren bereits bei Suzuki in den Jahren 2015/16 Teamkollegen.

Rivola spricht vom stärksten Fahrerduo im Feld
Für Vinales wird 2022 die erste komplette Saison mit Aprilia sein, nachdem er im Vorjahr fünf Rennen für sie bestritt. Und während die Veränderungen an der RS-GP im Allgemeinen und an Vinales‘ Betreuerteam im Speziellen erste Früchte zu tragen scheinen, setzt Massimo Rivola große Hoffnungen in sein Fahrerduo.

„Ich denke, dass wir von den Fahrern her wahrscheinlich das stärkste Paar im Fahrerlager haben. Und das meine ich aufrichtig“, sagt der Aprilia-Rennchef im Gespräch mit der spanischen Ausgabe von ‚Motorsport.com‘. „Das setzt uns Techniker unter Druck.“

Mit Blick das Jahr 2023 hat Rivola deshalb auch nicht die Absicht, nach Alternativen für seine beiden aktuellen Fahrer zu suchen, deren Verträge am Ende dieser Saison auslaufen.

Aprilia will Espargaro und Vinales für 2023 halten
„Im Fall von Aleix wollen wir, dass er bei uns bleibt. Wenn er seinen Vertrag verlängern will, freuen wir uns, dass er weitermacht“, sagt Rivola über den Spanier, der im Juli 33 Jahre alt wird. „Ich denke, er ist einer der fittesten Fahrer im Feld, und er will mit Aprilia unbedingt gewinnen. Das sind zwei sehr wichtige Elemente.“

„Außerdem kennen wir uns bereits sehr gut und wissen, wie wir seine Reaktionen lesen können, wenn er manchmal ausrastet, weil etwas schiefläuft“, sagt Rivola weiter und betont in Bezug auf Espargaros Teamkollege Vinales, „dass er das perfekte Alter (27 Jahre; Anm. d. R.) hat, um noch viele Jahre bei uns zu bleiben.“

Text von Juliane Ziegengeist, Co-Autor: Oriol Puigdemont

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.