Scott Redding - © Ducati

© Ducati – Scott Redding hat in der BSB seine ersten Rennsiege gefeiert

(Motorsport-Total.com) – Beim dritten Rennwochenende der Britischen Superbike-Meisterschaft (BSB) gelang Scott Redding der Durchbruch.

Der ehemalige MotoGP-Fahrer gewann im Donington Park alle drei Rennen und übernahm mit diesen Erfolgen auch die Meisterschaftsführung. „Ich bin sehr glücklich“, lacht der Brite. „Ich habe mir gesagt, dass ich hier ein Rennen gewinnen sollte.“ Das kommt nicht von ungefähr, denn Redding kennt diese Strecke.

2008 feierte er als 15-Jähriger in Donington in der 125er-Klasse seinen ersten Grand-Prix-Sieg und war zu diesem Zeitpunkt der jüngste Sieger in der Geschichte der Motorrad-WM. In der BSB sitzt Redding auf einer neuen Ducati V4 R von Paul-Bird-Motorsport. Bei den ersten vier Saisonrennen, die in Silverstone und im Oulton Park ausgetragen wurden, war ein dritter Rang Reddings bestes Ergebnis. Nun musste er auch in Donington hart um den Erfolg kämpfen.

Im ersten Lauf entwickelte sich ein spannender Vierkampf. Redding setzte sich schließlich hauchdünn gegen Tarran Mackenzie durch. In Rennen zwei machte er ein entscheidendes Manöver gegen Xavi Fores, der im Vorjahr noch in der Superbike-WM gefahren ist. Redding übernahm die Führung. Kurz darauf wurde das Rennen wegen einsetzendem Regen abgebrochen. Im dritten Rennen eroberte Redding schon früh die Spitze und gewann abermals vor Fores.

„Mein Ziel waren zwei Siege. Dass ich alle drei Rennen gewonnen habe und Lauf drei kontrolliert habe, zeigt mir, dass ich jetzt Selbstvertrauen habe“, sagt Redding nach der Siegerehrung entspannt. „Daran habe ich in den vergangenen Jahren gearbeitet. Es fühlt sich unglaublich gut an, dass ich wieder in einer Position bin, in der ich kämpfen und Rennen gewinnen kann.“ Damit führt er nun die Meisterschaft sechs Punkte vor Tommy Bridewell an.

Ein Spaziergang waren die Rennen für Redding allerdings nicht. Vor allem in den ersten beiden Läufen musste er nach schlechten Starts kämpfen und aufholen. „Es ist nicht einfach“, sagt er deswegen, denn die Erwartungshaltung an ihn ist groß. „Diese Jungs sind in den ersten Runden sehr stark. Sie attackieren. Das sorgt für tolles Racing!“

Nach nun insgesamt sieben Rennen erkennt Superbike-Neuling Redding die entscheidenden Fortschritte im Lernprozess: „Ich verstehe die Reifen immer besser, denn die Pirellis sind neu für mich. Ich habe in allen Rennen attackiert, aber jetzt war es das erste Rennen, das ich kontrollieren konnte. Ich habe in diesen drei Rennen viel gelernt und bin sehr glücklich.“ Die nächsten BSB-Rennen finden am 16. Juni in Brands Hatch statt.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.