Alvaro Bautista - © Ducati

© Ducati – Alvaro Bautista baute seinen Vorsprung in der WM weiter aus

(Motorsport-Total.com) – Ducati-Pilot Alvaro Bautista hat auch das Superpole-Rennen in Jerez souverän gewonnen.

Der Spanier fuhr vor den heimischen Fans mit drei Sekunden Vorsprung ins Ziel. Die Yamaha-Piloten Michael van der Mark und Marco Melandri komplettierten das Podium. Alex Lowes (Yamaha) schied durch einen Fahrfehler aus. Sandro Cortese (GRT-Yamaha) wurde Neunter, Markus Reiterberger (BMW) kam als 15. ins Ziel.

Alvaro Bautista startete durch die Strafversetzung (zu den Hintergründen) von Jonathan Rea (Kawasaki) von der Pole-Position. Er teilte sich die erste Startreihe mit den beiden Yamaha-Piloten Marco Melandri und Alex Lowes. Sandro Cortese rutschte auf Startplatz acht vor, Markus Reiterberger startete von Position 13 in das Sprintrennen über zehn Runden. Rea fuhr vom Ende des Feldes los.

Den Sprint zur ersten Kurve gewann Bautista und lag bereits nach wenigen Kurven außer Schlagdistanz. Melandri behauptete die zweite Position, doch dahinter verlor Lowes einige Positionen. Leon Haslam (Kawasaki) war Dritter vor Tom Sykes (BMW). Rea beendete die erste Runde auf Position zehn.

Alvaro Bautista setzt sich zeitig ab
Bautista fuhr seinen Verfolgern davon. Dahinter setzte sich Melandri vom Rest des Feldes ab, das von Haslam angeführt wurde. Michael van der Mark duellierte sich aggressiv mit Teamkollege Alex Lowes und verlor durch die Reibereien wertvolle Zeit. An der Spitze fuhr Bautista mit niedrigen 1:39er-Zeiten in einer eigenen Liga.

Nach drei Runden lag Rea bereits auf der siebten Position. Vor ihm lieferten sich die beiden Yamaha-Piloten van der Mark und Lowes einen Kampf mit BMW-Pilot Tom Sykes. Bautista hatte sich bereits abgesetzt und auch Melandri war auf Kurs zu Platz zwei.

Alex Lowes landet erneut im Kiesbett
Alex Lowes‘ Rennen endete in Kurve 7. Der Pechvogel des Samstags rutschte über das Vorderrad und ging auch im Sprintrennen leer aus. Teamkollege van der Mark ging wenig später an Haslam vorbei und übernahm die dritte Position. Dahinter geriet Sykes immer stärker unter Druck von Rea. Zur Halbzeit des Rennens machte Rea kurzen Prozess mit seinem ehemaligen Teamkollegen und übernahm die fünfte Position.

Wenige Kurven später ging Rea auch an Haslam vorbei und übernahm in Runde sechs die vierte Position. Zu Michael van der Mark fehlte Rea eine Sekunde. Ein Podium war für den Weltmeister noch in Reichweite.

Bautistas Vorsprung auf Melandri betrug mehr als zwei Sekunden. Melandris zweiter Platz wurde durch van der Marks Schlussoffensive gefährdet. Die beiden Yamaha-Piloten rückten näher zusammen. Drei Runden vor Rennende war der Holländer an der Yamaha mit der Nummer 33 dran.

Michael van der Mark bezwingt Marco Melandri
In Kurve 6 bremste sich van der Mark vorbei und übernahm die zweite Position. Melandri konnte nicht kontern. Von hinten kam Rea angestürmt, der sich noch Chancen auf ein Podium machen konnte. Hinter Rea duellierten sich Leon Haslam und Tom Sykes um Platz fünf. Sandro Cortese fuhr auf der neunten Position, Markus Reiterberger drehte auf Position 15 seine Runden.

Bautista holte sich im Superpole-Rennen seinen 13. Saisonsieg. Michael van der Mark wurde wie am Samstag Zweiter vor Yamaha-Markenkollege Marco Melandri. Jonathan Rea beendete das Rennen als Vierter vor Tom Sykes, Leon Haslam, Toprak Razgatlioglu, Jordi Torres und Sandro Cortese. Markus Reiterberger fuhr auf Position 15 ins Ziel.

In der WM-Wertung (zum Gesamtstand) baute Bautista seinen Vorsprung weiter aus. Vor dem zweiten Hauptrennen in Jerez führt der Spanier die Fahrerwertung mit 300 Punkten an. Jonathan Rea hat bereits 61 Zähler Rückstand. Sandro Cortese kassierte im Superpole-Rennen als Neunter den letzten Punkt und liegt aktuell mit 73 Punkten auf der neunten Position. Markus Reiterberger ging als 15. leer aus und bleibt bei 46 Zählern.

Lauf zwei wird um 14:00 Uhr (MESZ) gestartet.

Superbike-WM Jerez Ergebnisse Superpole Race
Jerez 1019 Superpole Race - © www.worldsbk.com

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.