Sandro Cortese - © LAT

© LAT – Sandro Cortese führt erstmals seit 2012
eine Weltmeisterschaft an

(Motorsport-Total.com) – Yamaha-Pilot Sandro Cortese (Yamaha) hat das Supersport-WM-Rennen in Donington gewonnen.

Der Kallio-Pilot setzte sich gegen Jules Cluzel (Yamaha) und Raffaele de Rosa (MV Agusta) durch. Randy Krummenacher (Yamaha) konnte sich aber gegen Weltmeister Lucas Mahias (Yamaha) durchsetzen, verpasste aber das Podium in Großbritannien. Thomas Gradinger beendete das Rennen auf der achten Position.

Im Ziel hatte Cortese 1,3 Sekunden Vorsprung auf Cluzel, der von der Pole-Position in das Rennen startete und zu Beginn das Feld anführte. Mit dem Sieg übernahm Cortese die WM-Führung und reist mit sieben Punkten Vorsprung zum Event nach Brünn (Tschechien).

„Ich bin mega happy. Ich bin nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder hier“, kommentiert Cortese. „Es war ein sehr hartes Rennen. Die Strecke ist körperlich sehr fordernd. Ich fühlte mich vom Start weg sehr gut. Das Tempo von Jules war sehr hoch. Nach einigen Runden hatte ich das Gefühl, ihn überholen zu wollen.“

„Ich wollte meinen Rhythmus fahren. Bei den vergangenen Rennen machte ich immer Fehler, als ich in der Gruppe fuhr. Ich bekam mit meinem runden Fahrstil immer Probleme. Nachdem ich an ihm vorbeiging, benötigte ich ein paar Runden, um einen Vorsprung herauszufahren“, berichtet Cortese, der erstmals seit 2012 eine WM-Wertung anführt.

Ergebnisse Suprsport Rennen Donington 2018 SSP-WM

Supersport-WM Eegebnisse Doningto - @www.worldsbk.com

Supersport-WM Eegebnisse Doningto – @www.worldsbk.com

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.