© Erzbergrodeo XVII 23.-26.06.2011

Die Starter beim Erzbergrodeo sind die Härtesten der Szene: Gnadenlose Kämpfer die weder das Material noch den eigenen Körper schonen.  Das anerkannt härteste Offroad-Rennen  der Welt verlangt den Athleten alles ab! Kondition, Mut, Fahrtechnik und perfekt vorbereitetes Material entscheiden am Erzberg über Sieg und Niederlage.

Zunächst gehen ca. 1.500 Fahrer an den Start des legendären Iron Road Prolog. Das Motto: Vollgas gegen den Berg! Auf der Schotterpiste zum Gipfel des Erzberges trennt sich an den ersten beiden Renntagen die Spreu vom Weizen, denn nur die Schnellsten 500 Fahrer qualifizieren sich für den legendären  Höhepunkt des Rodeos:  das Red Bull Hare Scramble.

1 Berg. 500 Starter. 20 Checkpoints. 4 Stunden Zeit. Und nur eine Handvoll Fahrer erreicht das Ziel!

Die Startzeremonie ist ein legendärer, gänsehauterzeugender Höhepunkt. Karl Katoch führt am Sonntag um 11:00 Uhr die Fahrer mit abgestelltem Motor hinab zum Erzberg-See, da liegt eine sensationelle Stimmung über dem Berg. Pünktlich um 12 Uhr Mittags wird das Rennen in Wellen zu je 50 Fahrern gestartet. Die vorderen Startplätze sind begehrt wie Gold und richten sich nach den, im Prolog gefahrenen Zeiten.

Die Fahrer haben exakt vier Stunden Zeit, um die insgesamt 15 Kontrollpunkte auf dem ca. 30 km langen Weg ins Ziel zu passieren. Punkt 16:00 Uhr wird die Zielflagge über dem Erzberg geschwungen und das Rennen beendet. Die Fahrer, die zu dieser Zeit noch mit dem Berg kämpfen, werden in der Reihenfolge ihrer Durchfahrt beim jeweils letzten passierten Kontrollpunkt gewertet.

Für die Masse der Teilnehmer ist die Veranstaltung bereits nach den ersten Steilhängen beendet.  Nur die Besten erreichen den legendären Zielbogen und dürfen sich zu Recht zur Weltelite im Extrem-Endurosport zählen.

Der Preis für die Schinderei:  Eine aus dem „Berg aus Eisen“  gehauenes Stück Felsen als  Trophäe für die Sieger. Und genau dieses Stück Felsen  ist der Grund, der Jahr für Jahr die weltbesten Endurofahrer, Motocrosser, Freestyler, Rallye-Piloten, Trial-Cracks und Adrenalin-Junkies zum Erzberg pilgern lässt.

Programmhinweise Erzbergrodeo auf Gaskrank TV
Trailer Erzbergrodeo 2011 auf Gaskrank TV

Infos auf der Webseite: www.erzbergrodeo.at
TV-Berichterstattung bei auf  www.servustv.com

Dieser Beitrag wurde unter X-Moto abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *