© Yamaha Motor Racing Srl - Hat ein Fehler von Stefan Bradl Valentino Rossi das Podium in Argentinien gekostet?

© Yamaha Motor Racing Srl – Hat ein Fehler von Stefan Bradl Valentino Rossi das Podium in Argentinien gekostet?

Valentino Rossi hat das Podium in Argentinien als Vierter ganz knapp verpasst. Am Ende fehlten dem Italiener lediglich 1,697 Sekunden auf seinen Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo, der Dritter wurde. Der neunmalige Weltmeister ärgert sich besonders über einen Fehler von Stefan Bradl, der ihm laut eigener Aussage den dritten Platz kostete.

„Ich hatte das Potenzial und auch die Pace, um das Rennen auf dem Podium zu beenden“, sagt Rossi und fügt hinzu: „Ich hätte mit den drei Jungs vor mir kämpfen können, aber leider machte ich in den ersten Runden einen Fehler und verlor etwas.“ Dadurch fiel Rossi, der zwischenzeitlich hinter Lorenzo auf Rang zwei lag, wieder etwas zurück.

„Noch mehr verlor ich dann allerdings, als Bradl einen Fehler machte“, berichtet Rossi und erklärt: „Er bremste zu spät und drückte mich von der Strecke, wodurch ich in dieser Runde zwei Sekunden und das Podium verlor.“ In der Weltmeisterschaft liegt Rossi hinter Marc Marquez und Dani Pedrosa noch immer auf Rang drei. Der Rückstand auf den amtierenden Champion beträgt nun allerdings bereits 34 Punkte.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *