Casey Stoner - © Ducati

© Ducati – Die MotoGP-Welt grübelt: Wird Casey Stoner für Ducati Rennen fahren?

EX-MotoGP-Champion Casey Stoner liebäugelt erneut mit Wildcard-Starts.

Der Australier, der in der vergangenen Saison bei Honda nicht als Ersatz für Stammpilot Dani Pedrosa in Frage kam, könnte 2016 für Ducati Rennen fahren.

Seitdem bekannt wurde, dass der Weltmeister von 2007 und 2011 zu den Italienern zurückkehrt, hoffen die Stoner-Fans auf eine Rückkehr ihres Idols.

Nach Stoners erstem Besuch in Bologna Ende Dezember schloss Ducati-Geschäftsführer Claudio Domenicali aus, dass der MotoGP-Frührentner mit der Desmosedici Wildcard-Starts absolviert. „Die Situation zwischen uns ist klar. Es ist nicht geplant, dass er zurückkehren wird“, hieß es damals. Doch nun scheint sich Ducatis Einstellung geändert zu haben.

„Ducati möchte, dass ich Wildcard-Starts absolviere“, wird Stoner von ‚MCN‘ zitiert. „Ich habe die Chance, zu fahren, wann immer ich möchte. Bisher wurde aber noch keine Entscheidung getroffen.“ Gespannt sein darf man auf die ersten Testrunden des ehemaligen Honda-Werksfahrers. Im Januar wird Stoner nach etwas mehr als fünf Jahren Pause sein Bein über eine Desmosedici schwingen.

„Ich werde mir anschauen, wie die Tests laufen. Hoffentlich kann ich auf einer griffigen Strecke fahren, die sich in einem guten Zustand befindet“, bemerkt Stoner, der unter Rennbedingungen zeigen möchte, was in ihm steckt. Nach seinem schweren Sturz beim 8-Stunden-Rennen von Suzuka ist der Ausnahmekönner körperlich wieder fit für den physisch anspruchsvollen Test mit der MotoGP-Ducati.

Doch die Diskussionen und Gerüchte über Stoners Renn-Comeback sollen von der eigentlichen Mission nicht ablenken. „Mein großes Ziel ist es, zu testen und Ducati bei der Entwicklung zu helfen, damit sie wieder Rennen gewinnen können“, betont der Ducati-Testpilot, der Andrea Iannone und Andrea Dovizioso unter die Arme greifen möchte, damit Ducati nach fünf Jahren ohne Grand-Prix-Sieg endlich wieder feiern kann.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *